Sicherheitsschuhe, Arbeitsschuhe, Berufsschuhe für Damen und Herren von ELTEN

ELTEN SICHERHEITS­SCHUHE MARKEN UND UNTERNEHMENSBEREICHE.
Tradition und Fortschritt sind die Basis der ELTEN GmbH, die seit über einem Jahrhundert Schuhe am Niederrhein fertigt.
1910 in Uedem am Niederrhein gegründet, zählt das Familienunternehmen heute zu den führenden Herstellern von Sicherheitsschuhen in Europa.
Gegenwärtig wird ELTEN in vierter Generation von Heiner und Jörg van Elten geführt.
Das niederrheinische Unternehmen machte sich einen Namen durch höchste Qualitätsstandards und innovative Fußschutz-Technologien. Kooperationen mit führenden wissenschaftlichen Instituten haben hierzu ebenso beigetragen wie der Einsatz der modernsten Besohlungsanlagen weltweit.

GUTE SICHERHEITSSCHUHE DANK GEWACHSENEM KNOW-HOW UND STETIGER WEITERENTWICKLUNG

Die ca. 310 Mitarbeiter sind zum Teil schon seit Generationen mit dem Unternehmen verbunden.
So bleibt bewährtes Know-how am Standort. Bis heute wird die komplette Endfertigung der Sicherheitsschuhe am Niederrhein durchgeführt.
Vom Uedemer Logistikzentrum aus gehen dann ELTEN Sicherheitsschuhe in die gesamte Bundesrepublik und in die ganze Welt.

ALLES IM BLICK: SICHERHEIT BEI DER ARBEIT, SCHUTZ DER UMWELT

Alle ELTEN-Produkte tragen selbstverständlich ein CE-Label und sind nach EN ISO 20345 zertifiziert.
Diese verbindliche Norm schreibt europaweit vor, wie zuverlässiger Fußschutz beschaffen sein muss.
Viele Sicherheitsschuhe aus Uedem sind mit Ledern gefertigt, die unter umweltschonenden Bedingungen komplett in Deutschland hergestellt wurden – CO2-neutral. Hierfür arbeitet man mit der einzigen deutschen Lederfabrik zusammen, die noch im Inland gerbt.
Die hochwertigen Terracare-Leder für Sicherheitsschuhe stammen von heimischen und niederländischen Rindern, und bei ihrer Produktion kommt eine deutlich verminderte Menge an Chemikalien zum Einsatz – das schont Umwelt und Gesundheit der Träger.

FORSCHUNG UND INNOVATION

Um Tragekomfort und Sicherheit beim Fußschutz weiter zu verbessern, investieren elten in Uedem seit Jahren intensiv in Forschung und Entwicklung und arbeiten dabei mit Experten und Wissenschaftlern zusammen.
Resultat sind wegweisende technologische Neuerungen und Fußschutzserien für noch mehr Sicherheit und Komfort bei der Arbeit.

ELTEN Sicherheitsschuhe und Berufsschuhe Online Shop

Entdecken Sie die Welt von ELTEN. Sicherheitsschuhe und Berufsschuhe für Damen und Herren in den Sicherheitsklassen S1 bis S3.
elten bieten für jede Situation, in der es brenzlig werden könnte, den richtigen Sicherheits- oder Berufsschuh an.
Ob mit modernster Dämpfungstechnologie oder mit hocheffizienter Umknickmanschette – für jeden Arbeitsbereich und für jede Herausforderung bieten elten die passenden Schuhe. Informieren Sie sich in Produktübersicht.
ELTEN GESCHLECHTELTEN Herren Sicherheitsschuhe und Berufsschuhe
ELTEN GESCHLECHT
ELTEN Herren Sicherheitsschuhe und Berufsschuhe
ELTEN SCHUHFORM ELTEN Sandale
ELTEN SCHUTZKLASSE O1
ELTEN SCHUTZKLASSE O2
ELTEN Damen Sicherheitsschuhe und Berufsschuhe
ELTEN Unisex Sicherheitsschuhe und Berufsschuhe
ELTEN Clogs
ELTEN Stiefel (Form B)
ELTEN Stiefel (Form C)
ELTEN SCHUTZKLASSE OB
ELTEN SCHUTZKLASSE S1
ELTEN SCHUTZKLASSE S1P
ELTEN SCHUTZKLASSE S2
ELTEN SCHUTZKLASSE S3
ELTEN SCHUTZKLASSE SB
ELTEN Einlagen
ELTEN Metallfrei
ELTEN BOA
ELTEN Klettverschluss
ELTEN Absatz
ELTEN ESD
ELTEN Einlagen und Zurichtung
ELTEN Schnalle
ELTEN Schnellverschluss
ELTEN Senkel
ELTEN Klimamembran
ELTEN Lederfutter
ELTEN Winterfutter
ELTEN Sicherheitsschuhe und Berufsschuhe
Sicherheitsschuhe, Arbeitsschuhe, Berufsschuhe von ELTEN
elten.com

ELTEN GmbH, elten.com, Ostwall 7-13, D – 47589 Uedem, Telefon+49028258068

Ostwall 7-13
D – 47589 Uedem
Telefon: + 49 (0) 2825 – 8068
Telefax: + 49 (0) 2825 – 8075
E-Mail: service@elten.com
ELTEN Store im Logistikzentrum
Molkereistraße 50
D – 47589 Uedem
www.elten-fabrikverkauf.com
Öffnungszeiten:
Mo-Fr 09.00-19.00
Sa 09.00-14.00

eBay

ebay

Amazon

amazon Low prices at Amazon on digital cameras, MP3, sports, books, music, DVDs, video games, home & garden and much more

SICHERHEITSSCHUHE UND BERUFSSCHUHE PRODUKTÜBERSICHT

Entdecken Sie die Welt von ELTEN. Sicherheitsschuhe und Berufsschuhe für Damen und Herren in den Sicherheitsklassen S1 bis S3. Wir bieten für jede Situation, in der es brenzlig werden könnte, den richtigen Sicherheits- oder Berufsschuh an. Ob mit modernster Dämpfungstechnologie oder mit hocheffizienter Umknickmanschette – für jeden Arbeitsbereich und für jede Herausforderung bieten wir die passenden Schuhe. Informieren Sie sich in unserer Produktübersicht.

TECHNOLOGIEN, MEHR ALS STANDARD

Wir wollen, dass Sie in unseren Schuhen sicher und mit bestem Tragekomfort arbeiten. Dazu setzen wir unser ganzes Know-how ein. Mehr noch: Gemeinsam mit Universitäten und medizinischen Fachleuten entwickeln wir innovative Technologien – und gestalten unsere Modelle so, dass sie an die Erfordernisse heutiger Arbeitsplatzsituationen optimal angepasst sind. Egal, ob indoor oder outdoor, harte glatte Hallenböden oder rutschiger, unsicherer Untergrund. Unabhängig von Nässe, Kälte oder Hitze. Für Sicherheit und Komfort, die oftmals über die üblichen Standards hinausgehen.

WEITERDENKEN IST PFLICHT – FÜR INNOVATIONEN IST ES NIE ZU FRÜH

Wer stehen bleibt, fällt zurück. Diese Philosophie bildet die Grundlage einer Innovationsfreude, die Sie von ELTEN seit Jahrzehnten kennen. Mit zahlreichen eigenen Entwicklungen konnten wir immer wieder neue Standards in Sachen Arbeitssicherheit setzen. Bahnbrechende Neuerungen wie ERGO-ACTIVE, SAFETY-GRIP, BIOMEX PROTECTION© oder BIOMEX DYNAMICS entstanden im Zusammenspiel unserer eigenen Entwicklungsexperten mit Universitäten, High-Tech-Forschung und Fachärzten renommierter sportmedizinischer Institute. Und auch ambitionierte Zukunftsvisionen sind bei uns bereits in Arbeit – zum Beispiel der „mitdenkende“ dynamische Sicherheitsschuh.

BIOMEX PROTECTION© PRÄVENTIONS­BEDARF, STOLPERN UND UMKNICKEN

Sehr viele Arbeitsunfälle entstehen durch Stolpern, Rutschen, Umknicken oder Stürzen. Verstauchungen, Verrenkungen oder Risse der Bänder gehören dabei zu den häufigsten Verletzungen. Ein solcher Unfall ist meist schmerzhaft und kostenintensiv – und kann für ein kleines Unternehmen existenzbedrohend sein. Wenn der Mitarbeiter wochenlang nicht arbeiten kann, drohen Produktionsausfälle oder Aufträge bleiben unbearbeitet.

UMKNICK­SCHUTZ VERLETZUNGEN VORBEUGEN

Mehr als die Hälfte aller Fußverletzungen sind Verstauchungen, Verrenkungen oder Verletzungen der Bänder. Mit BIOMEX PROTECTION© stabilisieren Sie das Fußgelenk in seinem natürlichen Bewegungsablauf und schützen es so vor diesen Gefahren.
Denn den BIOMEX PROTECTION© Schuhsystemen liegen die anatomischen Bewegungsachsen der Sprunggelenke zugrunde. Dabei bleibt der Schuh im Gegensatz zu anderen Gelenkschutzsystemen dank BIOMEX PROTECTION© angenehm leicht und flexibel.

DIE MANSCHETTE FUNKTIONSWEISE

Die Manschette ist im Bereich der Zwischensohle fest „verankert“. Wenn Zug- und Druckkräfte gleichzeitig einwirken – wie dies bei Umknickunfällen häufig der Fall ist – gibt sie dem Fuß dadurch optimale Stabilität. Sie folgt zudem den natürlichen Bewegungsachsen der Gelenke im Fuß und im Knie bei ihrer Bewegung zur Körpermitte hin. Das verringert die Umknickgefahr entscheidend.
Biomechanische Konstruktion
Optimale Schutzfunktion für die Sprunggelenke
Steigbügeltechnik für hohe Stabilität
Leichter Kunststoff
Große Flexibilität beim Laufen & Hinknien
Hoher Tragekomfort

ASYMMETRISCHE BEWEGUNGS­ACHSEN

Die biomechanische BIOMEX PROTECTION© Technologie berücksichtigt die natürlichen, asymmetrischen Bewegungsachsen von Fuß und Unterschenkel. Die Manschette ist entsprechend asymmetrisch konstruiert und legt sich im Bewegungsablauf schützend vor die Bänder. Sie verkleinert außerdem den Hebel vom Vorfuß auf das Sprunggelenk und die Außenbänder.

GESUNDHEIT UND KOMFORT GELENKSCHONEND

Die Manschette versteift den Schuh im Rückfußbereich nicht. Im Gegenteil: Ihre Asymmetrie ist von der Natur abgeschaut, und dadurch können sich die Gelenke des Fußes und der Knie auf natürliche Weise bewegen und werden geschont. Der Bildung von Beschwerden kann man so effektiv vorbeugen.
Sogar Hüfte und Rücken profitieren vom natürlichen Bewegungsablauf und werden weniger belastet. Denn die Muskeln, Gelenke und Bänder des Bewegungsapparates sind keine voneinander unabhängigen „Einzelteile“, sondern bilden ein zusammenhängendes funktionales System. Wird ein Element gestört, hat das Auswirkungen auf die Funktionalität aller anderen und ruft letztendlich Beschwerden unterschiedlichster Art hervor – wie eine Art Kettenreaktion. Die BIOMEX PROTECTION© Manschette verhindert eine solche negative Entwicklung.

TRAGEKOMFORT

Die Drehpunkte der Manschette sind durch die asymmetrische Konstruktion analog zu den Bewegungsachsen des Fußes, des Unterschenkels und des Knies schräg versetzt und unterstützen damit die natürlichen Achsen des Bewegungsapparats. Das macht die Bewegungen leicht. Da die flexible Manschette außen sitzt, ist sie außerdem für den Fuß nicht zu spüren.
Die höchst bewegliche Bauweise der Manschette beschwert weder Fuß noch Schuh. Man nimmt sie gar nicht besonders wahr und bemerkt sie erst dann, wenn sie im Ernstfall vor dem Umknicken schützt. Durch die biomechanische Manschette wird der Tragekomfort also ausschließlich gesteigert.

UNFALL­KOSTEN

Jeden Tag ereignen sich in deutschen Unternehmen über 1.000 Sturzunfälle, davon überdurchschnittlich viele Unfälle mit so schwerwiegenden Folgen, dass sie eine gänzliche oder teilweise Berufsunfähigkeit der Betroffenen nach sich ziehen. Sturz- und Umknickunfälle sind damit vier- bis fünfmal teurer als andere Betriebsunfälle. Das spüren auch die Unternehmen, die die Folgekosten solcher Unfälle zu tragen haben.
Die ökonomischen Kosten von Ausfallstunden etwa, die der deutschen Wirtschaft in Folge von Sturz- und Umknickunfällen entstehen, werden heute bereits auf 8 Milliarden Euro geschätzt. Und allein die Berufsgenossenschaften müssen für die Folgekosten von betrieblichen Unfällen etwa 330 Millionen Euro jährlich aufwenden.
Schon ein Tag Arbeitsausfall kostet mehr als ein Paar Sicherheitsschuhe mit BIOMEX PROTECTION© Technologie.

MEHRWERT FÜR BESCHÄFTIGTE UND ARBEITGEBER

Die mittlerweile langjährige Erfahrung beweist es: Die Technologie hat sich als sehr erfolgreich erwiesen. Aus dem Bereich PSA (Persönliche Schutzausrüstung) liegen inzwischen viele positive Rückmeldungen vor.
Man kann natürlich nicht garantieren, dass Sturz- und Umknickunfälle völlig vermieden werden können. Aber man kann ihnen erfolgreich vorbeugen, und wenn sie trotzdem passieren, sind sie weniger gravierend in den Folgen.
Umknickunfälle mit Verletzungen der Bänder, Muskeln und Gelenke sind oft sehr schmerzhaft, kompliziert und langwierig. Die BIOMEX Technologie lässt es in vielen Fällen erst gar nicht so weit kommen. Krankenhausaufenthalte und lange Ausfallzeiten mit oft schwierigen Heilungsprozessen kann BIOMEX PROTECTION© vermeiden helfen.

THE BOA® FIT SYSTEM.

Das BOA® Fit System liefert leistungsstarke und perfekt auf den jeweiligen Einsatzbereich zugeschnittene Passform-Lösungen, die in Produkten in den verschiedensten Kategorien (Arbeitsschutz, Sport und im medizinischen Bereich) zum Einsatz kommen. Es besteht aus einem feineinstellbaren Drehverschluss, einem leichten, aber dennoch extrem belastbaren Seil und reibungsarmen Seilführungen. Jede einzelne Konfiguration optimiert nicht nur die Passform des Produkts, sondern ist sicher, schnell, anpassbar, robust und verfügt über die BOA® Garantie.

DREHVERSCHLÜSSE.

Sorgen für eine absolut präzise Passform und lassen sich schnell öffnen.

SEILE.

Leicht, strapazierfähig und perfekt auf den jeweiligen Einsatzbereich abgestimmt. Für maximale Performance und maximalen Komfort.

SEILFÜHRUNGEN.

Reibungsarme Seilführungen sorgen jederzeit für einen leichtgängigen Verschluss.

ERGO-ACTIVE 2.0

Genaue Analyse der persönlichen Fußform
Genaues Datenbild in nur wenigen Sekunden
Hochempfindliche Kameras vermessen exakt
Wissenschaftlich erprobt
Objektive Hilfestellung für die Auswahl des richtigen Schuhs

ZEHENSCHUTZ­KAPPEN AUSREICHEND PLATZ

Verschiedene Ausführungen der Zehenschutzkappe bieten im Vorfußbereich jedem Fußtyp das passende Platzangebot für die Zehen und ermöglichen eine orthopädische Anpassung der Einlage.

KOMFORTABLE EINLAGE FÜR IHR WOHLBEFINDEN

So unterschiedlich wie die Menschen selbst sind auch ihre Füße. Um die Fußform optimal zu unterstützen, bieten wir in der Serie Ergo-Active 2.0 eine Einlage mit einer Längsgewölbestütze an.
Diese bewirkt eine gute Dämpfung und gleichmäßige Gewichtsverteilung, was wiederum der Entlastung von Schmerz und Druckpunkten dient. Ihre Füße werden angenehm weich gebettet und ermüden weniger leicht.

PLUS X AWARD INNOVATIVE IDEEN, AUSGEZEICHNETE QUALITÄT

Die perfekt auf den individuellen Fuß abgestimmten ERGO-ACTIVE Modelle überzeugten auch die Experten. Die ELTEN Sicherheitsschuhe dieser Serie haben den Plus X Award in den Kategorien High Quality, Funktionalität und Ergonomie gewonnen. Der Plus X Award mit insgesamt sieben Gütesiegeln zeichnet Marken für den Qualitäts- und Innovationsvorsprung ihrer Produkte durch eine unabhängige Jury aus.

GORE-TEX MEMBRANE WASSERDICHT UND ATMUNGSAKTIV

Schuhe mit GORE-TEX Performance Comfort eignen sich durch ihre geringe Isolierung besonders für Arbeiten im Freien bei normalen bis kalten Temperaturen. Schuhe mit GORE-TEX Extended Comfort sind nicht isoliert – für einen besseren Wärmeausgleich. Sie eignen sich besonders bei gemäßigten und wärmeren Temperaturen und bei einem extrem hohen Aktivitätslevel. Schuhe mit GORE-TEX Insulated Comfort eignen sich besonders für den Einsatz bei Regen, Schnee und Kälte. Durch eine maximale Wärmeisolierung bleiben die Füße auch bei eisigen Temperaturen optimal klimatisiert.

GORE-TEX SCHUHE FÜR DIE ARBEITS­WELT

Nur klimakomfortable Arbeitsschuhe sind wirklich praxistauglich. Sobald unsere Füße zu warm, zu kalt oder sogar nass werden, beginnen wir, uns unwohl zu fühlen. Das kann Auswirkungen auf unsere Gesundheit und Konzentrationsfähigkeit haben.
GORE-TEX Schuhe sind dauerhaft wasserdicht und hoch atmungsaktiv. Sie halten Ihre Füße trocken und bieten optimalen Klimakomfort – bei jedem Wetter, über die gesamte Produktlebensdauer.

TRAGETEST ERGEBNISSE WASSER­DICHTIG­KEIT

Alle Tester bestätigten die absolute Wasserdichtigkeit der Testschuhe. Dies erwies sich als besonders nützlich bei Tätigkeiten im Außenbereich bei Schnee, Matsch und Eis sowie bei Arbeiten in der Milchkammer bzw. mit dem Milchtank.

SCHUHE MIT GORE-TEX STRETCH TECHNOLOGIE

Die GORE-TEX Stretch Technologie verhindert die Faltenbildung im Ristbereich. Diese neue patentierte Konstruktion kombiniert elastische GORE-TEX Laminate mit elastischen Futtertextilien durch eine elastische Verbindungsnaht. Die glatte und elastische Innenfläche erleichtert das Anziehen.

TRAGETEST ERGEBNISSE SCHWITZEN

76% der Tester hatten in den Teststiefeln „überhaupt nicht“ oder „nur leicht“ geschwitzt.

KOMPROMISS­LOSE TESTS BESTÄTIGEN QUALITÄT

Jede Schuhkomponente (Leder, Textilien, Schnürsenkel Schaumstoffe, Fäden) wie auch die Gesamtkonstruktion werden immer weiter optimiert, um höchste Funktionalität in der Endanwendung zu erreichen. Kompromisslose Qualitätskontrollen werden in allen Stadien der Entwicklung und Produktion durchgeführt. GORE-TEX Footwear übertrifft die Anforderungen der Norm EN ISO 20345/20347 in Bezug auf dauerhafte Wasserdichtigkeit, Atmungsaktivität und Haltbarkeit.

TRAGETEST ERGEBNISSE TRAGE­KOMFORT

84% der Tester bewerteten den Tragekomfort der Teststiefel mit „sehr gut“ bzw. mit „eher gut“.

WASSER­DICHTIG­KEIT VON SCHUHEN MIT GORE-TEX

Hauptfaktoren für den herausragenden Klimakomfort von Schuhen mit GORE-TEX sind neben ihrer Atmungsaktivität die dauerhafte Wasserdichtigkeit. Schuhe mit GORE-TEX müssen 300.000 Biegebewegungen (300 km/80 h) in knöchelhohem Wasser überstehen – Wassereintritt von außen ist nicht erlaubt. Das ist weit mehr als die EN ISO 20345/347 fordert.

DER ZENTRIFUGEN-TEST

Beim Zentrifugentest müssen die GORE-TEX Schuhe bis zu 240 Umdrehungen/Min. in einer Zentrifuge überstehen, ohne die kleinste Undichtigkeit zu zeigen. Dafür werden die Schuhe mit Wasser befüllt und bei hoher Geschwindigkeit geschleudert. Auch bei diesen enormen Zentrifugalkräften darf zu keinem Zeitpunkt Wasser aus dem Schuh austreten – nur dann gilt der Test als bestanden.

WELLMAXX – ENERGIZE YOURSELF

MEHR GEHT NICHT – MAXXIMALER TRAGEKOMFORT MIT INFINERGY®. Die molekulare Struktur des expandierten thermoplastischen Polyurethans weist harte, aber auch elastische Elemente auf. Der Sohlenkern besteht aus verschmolzenen, fünf bis zehn Millimeter großen Infinergy®-Schaumperlen. Ein Querschnitt durch eine Schaumperle zeigt die 30 bis 300 Mikrometer großen Luftzellen. In den Kategorien High Quality, Design und Funktionalität haben die Modelle „MADDOX grey-blue Low ESD S1P“, „MADDOX blue Low ESD S1P“ und „MADDOX black-red Low ESD S3“ der WELLMAXX-Serie das jeweilige Plus X Award-Gütesiegel erhalten. Die neuen Sicherheitsschuhe sind mit der revolutionären Infinergy®-Dämpfungstechnologie ausgestattet.

SOHLEN

Ein entscheidendes Kriterium für die Sicherheit und das Wohlbefinden eines Schuhträgers ist die Beschaffenheit der Laufsohle seines Schuhs. Material, Profiltiefe und Profilgestaltung müssen auf den jeweiligen Einsatzort abgestimmt sein. Hierbei sind viele Varianten möglich – je nach den Eigenheiten und spezifischen Bedingungen eines Arbeitsplatzes. Wir helfen Ihnen, die richtige Sohle zu finden, damit Sie bestens ausgerüstet Ihrer Arbeit nachgehen können. Eine ergonomische Profilrippenanordnung sorgt für besseres Abrollen, beugt der Ermüdung vor. Abgerundete Profilkanten erleichtern ein sicheres Auftreten auf dem Boden. Eine ausreichende Höhe der einzelnen Profilstollen ist besonders wichtig beim Einsatz auf unebenen Untergründen. Grobstollige Profile bieten hervorragenden Halt. Gute Selbstreinigungseigenschaften sind zudem entscheidend, um Rutschunfällen durch Anhaften von Schmutz vorzubeugen

ALLES GUTE FÜR DIE FÜSSE

Viele Menschen entwickeln im Lauf des Lebens Fußbeschwerden. Oft müssen diese orthopädisch noch gar nicht behandelt werden, machen sich aber schon schmerzhaft bemerkbar, auch im Job. Dann helfen unsere individuellen semi-orthopädischen Einlegesohlen für Sicherheitsschuhe weiter, bevor aus Beschwerden orthopädische Probleme werden. Falls sich bereits ein orthopädisches Beschwerdebild entwickelt hat, sind allerdings spezielle orthopädische Einlegesohlen oder Zurichtungen nötig. Im Zweifelsfall sollte immer der behandelnde Arzt zu Rate gezogen werden.

JEDER FUSS IST ANDERS

So unterschiedlich wie die Menschen selbst sind auch ihre Füße. Dennoch gibt es drei Profile, die häufiger vorkommen. Um die jeweiligen Fußform optimal zu unterstützen, bieten wir Einlagen mit einer unterschiedlich starken Ausprägung der Längsgewölbestütze an. Diese bewirken eine individuelle Dämpfung und gleichmäßige Gewichtsverteilung, was wiederum der Entlastung von Schmerz- und Druckpunkten dient. Ihre Füße werden angenehm weich gebettet und ermüden weniger leicht. Aber auch Ihr Rücken wird sich durch die Dämpfung Ihrer Schritte gleich viel wohler fühlen.
Mit dem thermosensiblen Messgerät FOOTDISC® PRO wird mittels einer temperaturempfindlichen Folie die jeweilige Fußform ermittelt, und ein individueller Fußabdruck mit seinen eventuellen Problemzonen wird sichtbar.

MATERIALIEN

Qualität macht den feinen Unterschied. Hochwertige Materialien tragen nachhaltig zum Wohlbefinden und auch zur Langlebigkeit des Schuhs bei – ein guter Grund, warum wir nur mit ausgewählten Partnern zusammenarbeiten, die uns diese Materialien für die Fertigung unserer Produkte zur Verfügung stellen. Wir verarbeiten Leder und auch Hightech Materialien, die höchsten Ansprüchen genügen.

LEDER

Die tierische Haut ist ein 100% natürlich gewachsenes Material. Ihre Beschaffenheit bestimmt die Qualität des fertig produzierten Leders. Selbst bei gleichen Ledern können große Qualitätsunterschiede auftreten. Durch spezielle Verfahren bei Gerbung und Zurichtung können positive Produkteigenschaften noch verbessert werden. Leder zeichnet sich aus durch gute Atmungsaktivität, Langlebigkeit, Formstabilität und zugleich Flexibilität. Alle bei der Fertigung unseres Leders eingesetzten Substanzen unterliegen strengen gesetzlichen Vorgaben und liegen zum Teil weit darunter. Ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden liegen uns am Herzen. Deshalb verwenden wir ausschließlich Leder von Herstellern, die diese Anforderungen erfüllen.

TEXTILMATERIALIEN UND HIGHTECH-FASERN

Textilmaterialien für die Schuhproduktion müssen besonderen Herausforderungen standhalten. Abriebfestigkeit, Langlebigkeit, spezielle Funktionen wie Feuchtigkeitsaufnahme/-abgabe oder Wasserdichte sind hier gefragt. Umweltfreundlich, schadstofffrei und hautfreundlich sollten sie auch sein. In vielen Arbeitsbereichen sind metallfreie Sicherheitsschuhe unbedingt erforderlich. Auch Lederallergiker gehen bei der Wahl eines reinen Textilschaftes auf Nummer Sicher. Textilschäfte bieten mehr Spielraum als solche aus Leder, da sie in Struktur und Oberflächengestaltung viel variabler sind. Deshalb setzt ELTEN auf Hightechmaterialien international führender Hersteller.

DIE RICHTIGE PASSFORM

Oberstes Gebot für den richtigen Schuh: Er muss passen! Das gilt umso mehr für Schuhe mit täglichem, mehrstündigem Einsatz – die Arbeitsschuhe. Verursacht Fußschutz Beschwerden, weil die Passform nicht stimmt, bleibt er vielleicht im Spind stehen. Wird der Schuh trotzdem getragen, lenken müde Füße oder Schmerzen von der Arbeit ab, und auch das ist ein potenzielles Sicherheitsrisiko – für den Träger selbst wie für seine Kollegen. ELTEN hat es sich daher zum Ziel gesetzt, allen Arbeitnehmern unabhängig von Alter und Geschlecht Sicherheitsschuhe zur Verfügung zu stellen, die perfekt passen.

OPTIMALE PASSFORM FÜR PROFIS

Sicherheitsrisiken am Arbeitsplatz müssen unter allen Umständen vermieden werden – auch für die Füße. Bequeme Sicherheitsschuhe sind ein wichtiger Teil der Persönlichen Schutzausrüstung. Aber wie kommt der passende Schuh zum Fuß? Antwort: „Durch ein technisch hochentwickeltes Messsystem und die daraus gewonnenen Empfehlungen für Fußschutz mit optimaler Passform.“ Und genau auf diesem Gebiet haben wir intensiv geforscht und entwickelt.

NOCH MEHR KOMFORT

Komfort ist ein entscheidendes Kriterium bei der Wahl des richtigen Sicherheitsschuhs. Wenn der Träger sich in seinem Schuh nicht wohlfühlt oder dieser gar Schmerzen verursacht, kann das die Konzentration bei der Arbeit mindern, und ein Konzentrationsmangel wiederum kann zu Unfällen führen. Unbequeme Schuhe werden ungern getragen, also sorgen wir nicht nur für die Sicherheit der Schuhträger, sondern auch für größtmögliches Wohlbefinden und Bequemlichkeit.

WÄRMEKONTROLLE FÜR DIE FÜSSE

Besonders an kalten Tagen sind warme Füße Gold wert. Heizelemente unter der Einlegesohle sorgen für die nötige Wärme an sehr kalten Arbeitstagen. Mit der Therm-ic Technologie kann der Träger die Temperatur im Sicherheitsschuh bequem über das Mobiltelefon steuern. Aufladbar über eine USB Schnittstelle lassen sich die Heizelemente auf verschiedene Temperaturen einstellen. Ob dauerhafte Wärmezugabe oder Intervall-Wärme, über die App lässt sich das Klima im Schuh leicht regulieren.
Ladezeit: ca. 4-6 Stunden
Heizdauer: abhängig von der gewählten Wärmestufe
◦ Stufe 1 ca. 17-19 Stunden
◦ Stufe 2 ca. 8-9 Stunden
◦ Stufe 3 ca. 4-5 Stunden
Hinweis: Stufe 3 dient einem schnellen Aufheizen und sollte nicht mehr als wenige Minuten verwendet werden, da sonst Verbrennungsgefahr besteht.

ALLES IN EINER APP MIT THERM-IC HEAT CONTROL

Steuern Sie die Heizelemente bequem über die Therm-ic App. Heizstärke und Frequenz der Sohlen in Echtzeit einstellen, ganz einfach über die Bluetooth-Funktion. Die kostenlose App ist kompatibel mit Android und IOS und im Google Play Store und im App Store verfügbar.

SPEZIELLE GEFAHREN

Was wir sonst noch im Gepäck haben? Alles, was Sie in puncto Fußschutz benötigen! Es gibt Arbeitsplätze, die haben etwas – nämlich ihre ganz eigenen Risiken. Weil sie elektrosensibel oder thermisch anspruchsvoll sind. Oder die Füße vor gefährlichen Schnitten, Umknicken auf schwierigen Untergründen und anderen besonderen Gefährdungen geschützt werden müssen. Auch dafür haben wir die passenden Schuhe entwickelt.
Mehr als die Hälfte aller Fußverletzungen sind Verstauchungen oder Verletzungen der Bänder. Mit BIOMEX PROTECTION© stabilisieren Sie das Fußgelenk in seinem natürlichen Bewegungsablauf und schützen es so vor diesen Gefahren. Denn den BIOMEX PROTECTION© Schuhsystemen liegen die anatomischen Bewegungsachsen der Sprunggelenke zugrunde. Dabei bleibt der Schuh im Gegensatz zu anderen Gelenkschutzsystemen angenehm leicht und flexibel.

NOCH MEHR SICHERHEIT

Fußschutz von ELTEN: Das bedeutet Sicherheit gemäß europäischen Normen – und eine Schutzausrüstung, deren Komponenten genau den unterschiedlichen Gefährdungspotenzialen des Arbeitsplatzes entsprechen. Selbstverständlich auf dem neuesten Stand der Technik und zertifiziert in den Schutzklassen S1, S2 und S3. Aber guter Fußschutz muss weitere Kriterien erfüllen.
Bei Regen, im Schatten, in der Dämmerung und in der Dunkelheit werden Menschen mit dunkler Kleidung erst auf eine Entfernung von rund 30 Metern bemerkt. Die Ausstattung mit reflektierenden Materialien angebotene zusätzlichen Schutz durch gute Sichtbarkeit auch bei widrigen Wetter- und Lichtverhältnissen.

NORMENÜBERSICHT

Seit 1994 gewährleistet ELTEN die Qualitätssicherung in allen Bereichen des Unternehmens, vom Einkauf über die Entwicklung und Produktion bis hin zum Versand. Für den Verbraucher bedeutet dies, dass die hohe Qualität der ELTEN Sicherheitsschuhe durch optimale Voraussetzungen, z.B. ständige Qualitätsprüfungen, gesichert ist.

A

A ist das Symbol für die Erfüllung der Zusatzanforderung Antistatik.

ABRIEBFESTER SPITZENSCHUTZ

Speziell bei knienden Tätigkeiten drohen im Bereich der Schuhspitze nach geraumer Zeit Verschleißerscheinungen. Diese lassen sich mit Hilfe eines Spitzenschutzes verringern oder sogar vermeiden. Das Spitzenschutzmaterial wird fest mit dem Schuh verarbeitet. Dadurch bleibt das Obermaterial im Frontbereich des Schuhs dauerhaft geschützt vor Abrieb und die Lebensdauer Ihres Sicherheitsschuhs wird erhöht. Besonderer Schutz gegen Abrieb im Bereich der Schuhspitze schützt das Oberleder in diesem Bereich gegen vorzeitigen Verschleiß.

ABRIEBWIDERSTAND

Abriebwiderstand ist das Verhalten gegen Masse- oder Volumenverlust . Dies bezieht sich im Besonderen auf Obermaterialien, Futter und Sohle. Ein hoher Abriebwiderstand bedeutet, dass der Schuh gegen Abnutzung durch Reibung widerstandsfähig ist.

ABSOLUTE ALUMINIA

Natürliche und künstliche Fasern sind mit Aluminium kombiniert. Diese einzigartige Technologie gewährleistet bis zu 100 % bessere Wärmeisolation und bis zu 50 % bessere Wärmespeicherung als herkömmliche Materialien. ABSOLUTE ALUMINIA® ist atmungsaktiv, antiallergisch und schadstofffrei.

AGO-VERFAHREN

Um 1910 gelang es Dr. F. Rampichini eine Machart für Schuhe zu entwickeln, die weit weniger aufwendig war als die bis dato gängigen Verfahren. Bis zu dem Zeitpunkt wurde die Sohle mit dem Schaft vernäht. Dr. F. Rampichini gelang es mit Hilfe eines Klebstoffs Leder mit Leder dauerhaft zu verbinden. Er nannte es „Another great opportunity“, kurz AGO. Heute wird ein großer Teil der normalen Straßenschuhe in diesem Verfahren produziert.

ANGEKLEBTE SOHLEN

Die Laufsohle kann auch angeklebt werden. Die Sohle ist in diesem Falle vorgefertigt und wird mit dem AGO-Verfahren angebracht.

ANGESPRITZTE SOHLEN

Eine angespritzte Sohle wird durch einen Automaten direkt am Schaft angebracht. Das bedeutet, dass Laufsohle und Zwischensohle erst am Schuh entstehen.

ANTIBAKTERIELL

Antibakteriell bedeutet, dass sich Bakterien nicht entwickeln und vermehren können. Dies ist vor allem bei Einlege- und Brandsohlen wichtig, da hier sonst Gerüche oder Infektionen entstehen können.

ANTISTATISCH

Antistatisch ist die Eigenschaft, nur schlecht oder gering elektrisch aufgeladen zu werden.

ANTISTATISCHE SOFTVLIES-BRANDSOHLE

Eine Brandsohle ist die Verbindung von Schaft und Sohle. Die von ELTEN verwendeten antistatischen Softvlies-Brandsohlen sind aus Synthetikfaservlies mit spezifischen Vorteilen für den Einsatz als Brandsohlenmaterial. Die Brandsohlen sorgen für ein angenehmes Fußklima und ein hohes Maß an Tragekomfort. Sie sind auch im 100 % trockenen Zustand antistatisch und zwar ohne den Einsatz von zusätzlichen Hilfsmitteln. Sie sind ca. 50% leichter als vergleichbare Sohlen aus Naturmaterialien und zudem flexibel und formstabil. Sie besitzen eine gute Luftdurchlässigkeit und einen ausgezeichneten Abriebwiderstand. Durch die hohe Feuchtigkeitsaufnahme sorgen sie für ein angenehmes Fußklima. Weitere Eigenschaften sind: Schnelles Abtrocknen (trocknen quasi über Nacht), kein Verfärben und Verhärten bei Feuchtigkeitsbelastung, pH-neutral (pH-Wert von ca. 7 – 8), kein Nährboden für Bakterien.

ANZIEHSCHLAUFE

Eine Anziehschlaufe erleichtert das Anziehen des Schuhes.

ATMUNGSAKTIV

Atmungsaktiv ist ein Material dann, wenn es eine gute Luftzirkulation und einen guten Luftaustausch von innen nach außen gewährleistet.

AUFRAUEN

Beim Aufrauen wird das Obermaterial leicht abgeschliffen, damit die Haftung mit anderen Materialien verbessert wird. Z. B. wird der Zwickeinschlag des Obermaterials aufgeraut, damit die Sohle besser hält.

B-DYNAMIC

Die b-dynamic® Einlegesohle angebotene durch ihre Mittelfußunterstützung eine individuelle Anpassung an den Fuß in der Bewegung. Somit ergibt sich ein optimaler Formschluss zwischen Fuß und Schuh, sowie ein verbessertes Fußabrollverhalten. Eine hohe Stoßabsorption an Ballen und Ferse, zur Entlastung der Sehnen und Bänder, gehört ebenfalls zu den Eigenschaften der b-dynamic®.

BESCHICHTETES LEDER

Hierunter versteht man Leder, bei dem eine mind. 0,15 mm dicke Schicht aus z. B. Farbe/Folie aufgetragen worden ist. Wenn die Schicht mehr als ein Drittel der gesamten Dicke des Materials übersteigt, darf dieses nicht mehr als Leder bezeichnet werden.

BGR 191

siehe DGUV 112-191

BIOACTIV INNENFUTTER

Besonders hautfreundliches Innenfutter. Es ist permanent antimikrobiell dank Silberionenausrüstung und ist geruchshemmend. Darüber hinaus transportiert es sehr gut Feuchtigkeit und verfügt über eine hervorragende Atmungsaktivität.

BIOMEX-PROTECTION

Mit Biomex Protection© stabilisieren Sie das Fußgelenk in seinem natürlichen Bewegungsablauf und schützen es so vor der Gefahr des Umknickens. Dabei bleibt der Schuh – im Gegensatz zu anderen Gelenkschutzsystemen – mit Biomex Protection© angenehm leicht und versteift das Gelenk nicht.
Rundum professionell geschützt mit der asymmetrischen Schaftmanschette von Biomex Protection©. Dank der versetzten Drehpunkte folgt sie der natürlichen Bewegung des Knies und des Unterschenkels in Richtung Körpermitte.

BLATT

Als Blatt bezeichnet man den vorderen Teil des Schaftes.

BLATTFUTTER

Als Blattfutter bezeichnet man das Futter im vorderen Teil des Schaftes.

BRANDSOHLE

Die Brandsohle gehört zu den Innenbodenteilen des Schuhs. Nach den Bestimmungen der EN 344 muss die Brandsohle so in die Schuhkonstruktion eingearbeitet sein, dass sie nicht herausgenommen werden kann, ohne den Schuh zu zerstören. Die Brandsohle verbindet den Schaft mit dem Boden der Schuhe. Der Schaft des Schuhs wird mit der Brandsohle vernäht oder weit unter der Brandsohle AGO-gezwickt – je nach Machart. Unterhalb der Brandsohle werden Zwischen- und Laufsohle angespritzt oder angeklebt. Zwischen Brandsohle und Laufsohle kann je nach Schuhtyp noch eine Stahlzwischensohle und/oder ein Fußgelenk mit einem Dämpfungselement eingebaut sein. Der Brandsohle kommt eine große Bedeutung für die Qualität des Schuhs zu, da eine hohe Belastung durch den Fußschweiß auftritt und die Brandsohle über die gesamte Lebensdauer des Sicherheitsschuhs halten muss. Um diesen besonderen Anforderungen gerecht zu werden und dem Schuhträger den größtmöglichen Tragekomfort zu bieten, werden Lederbrandsohlen bzw. Brandsohlen aus antistatischem Material eingesetzt. Nach den Vorschriften der EN muss die Brandsohle eine Mindestdicke von 2 mm aufweisen. Bei Brandsohlen aus Leder darf der pH-Wert nicht geringer als 3,5 sein. Darüber hinaus gelten Vorschriften für den Abriebwiderstand, die Wasseraufnahme und das Wasserabgabevermögen. Der Name Brandsohle ist abgeleitet vom Fußbrennen, das durch die hohe Schweißbelastung und die damit verbundenen Nebenwirkungen auftreten kann (Vermeidung durch Einlegesohle).

COLD INSULATED CI

Kälteisolierung

CORDURA

Cordura® ist ein Gewebe aus Polyamid. Bei der Herstellung von Cordura® werden geschnittene Polyamid-Fasern erneut versponnen und dann verwebt. Dies verleiht dem Gewebe eine besonders hohe Reißfestigkeit. Cordura® ist dazu leicht und sehr atmungsaktiv.

DGUV REGEL 112-191

Die DGUV Regel 112-191 (früher BGR 191) enthält Vorschriften zum Schutz von Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit. Sie bezieht sich auf die Benutzung von Fuß- und Knieschutz. ELTEN angebotene zahlreiche Fußschutzmodelle an, die vorab geprüft wurden und gemäß DGUV Regel 112-191 nachträglich orthopädisch verändert werden können, ohne dass sie Ihre Zertifizierung laut Baumusterprüfbescheinigung verlieren.

DURCHTRITTSCHUTZ

Durchtrittschutz bedeutet, dass kein Gegenstand von der Sohle aus in den Schuh eindringen kann. Dieser Schutz wird entweder durch eine Stahlzwischensohle oder einen textile Zwischensohle erreicht. Jedoch ist auch die Lauf- bzw. Zwischensohle wichtig für den Durchtrittschutz.

DURCHTRITTSICHERHEIT

ELTEN verarbeitet in den Sicherheitsschuhen der Klasse S3 sowohl einen metallfreien Durchtrittschutz als auch eine durchtritthemmende Stahlzwischensohle. Beide Ausführungen erfüllen die Zusatzanforderungen der Durchtrittsicherheit nach EN ISO 20344/20345. Für höhere Anforderungen an die Durchtrittsicherheit, z.B. in der Bauindustrie, empfehlen wir den Einsatz von S3-Sicherheitsschuhen mit Stahlzwischensohle.

E

E ist das Symbol für die Erfüllung der Zusatzanforderung Energieaufnahmevermögen im Fersenbereich.

ECHT LAMMFELLFUTTER

Lammfellfutter ist ein natürliches Material, das über hervorragende Wärmeeigenschaften verfügt. Durch die gute Atmungsaktivität und Hautfreundlichkeit entsteht ein angenehmer Tragekomfort.

EGB (ESDS)

Elektrostatisch Gefährdetes Bauteil (ElectroStatic Discharge Sensitive Device)

EINLEGESOHLE

Einlegesohlen unterstützen das Längs- und Quergewölbe des Fußes. Sie sind oft auswechselbar und verfügen in der Regel über gute Dämpfungseigenschaften und eine optimale Stoßabsorbierung. Gleichzeitig dürfen sie den Durchgangswiderstand nicht verändern (siehe ESD). Bei der Baumusterprüfung wird jeder Schuh mit einer Einlegesohle geprüft.

ELTEN AIRSYSTEM FERSENDÄMPFUNG

Schützt den Fuß auf wechselnden Bodenbelägen und stabilisiert den Schritt.

ELTEN NATURFORM

Asymmetrische Stahlkappe für optimale Zehenfreiheit und extra weite Passform für den kräftigen Fuß.

EN ISO 17249

Europäische und internationale Norm für Anforderungen an Sicherheitsschuhe mit Schutz gegen Kettensägenschnitte (Forst)

EN ISO 20345

Europäische und internationale Norm für die Anforderungen an Sicherheitsschuhe zum Schutz des Trägers vor Verletzungen, die bei Unfällen auftreten können. Geprüft wurden Schuhe mit Zehenkappen, deren Schutzwirkung gegen Stoßeinwirkungen mit einer Prüfenergie von mind. 200 J und gegen Druck bei einer Druckbeanspruchung von mind. 15 kN standhalten.

ENGLISCHES SCHUHMASS

Im Gegensatz zum Französischen Stich wird das Englische Maß nach Inch berechnet. Hier entspricht eine Größe 1/3 Inch.

EPA

Electrostatic Protected Area (Elektrostatisch geschützter Bereich)

ERGO-ACTIVE

Elten Ergo-Active setzt neue Maßstäbe beim Tragekomfort. Gemeinsam mit der Eberhard-Karls-Universität Tübingen wurde ein innovatives Passformensystem entwickelt, das für jeden Fußtyp den passenden Schuh angebotene. Der Fuß wird mit hochempfindlichen Kameras exakt vermessen. In nur wenigen Sekunden entsteht ein exaktes Datenbild des menschlichen Fußes mit genauer persönlicher Fußform. Für die Träger bedeutet das einen doppelten Vorteil: Objektive Hilfestellung für die Auswahl des richtigen Schuhs und eine enorme Zeitersparnis. Die langwierige Anprobe entfällt. Tragekomfort und Tragefreude werden verbessert. Beides stellt so einen echten Beitrag zur Fußgesundheit dar. Das ERGO-ACTIVE Fußtypensystem angebotene mit 3 Passformvarianten für jeden Träger den passenden Schuh.
– Fußtyp 1: für kräftige Füße, kurze Zehenlänge, breite Ballen- und Fersenweite, steiler Ballenwinkel
– Fußtyp 2: für durchschnittlich breite Füße, lange Zehenlänge, mittlere Ballen- und Fersenweite, flacher Ballenwinkel
– Fußtyp 3: für schmale Füße, mittlere Zehenlänge, schmale Ballen- und Fersenweite, mittlerer Ballenwinkel

ESD (ELECTROSTATIC DISCHARGE)

ESD-Schuhe sollten genutzt werden, wenn die Notwendigkeit besteht, elektrostatische Aufladungen kontrolliert über den Schuh abzuleiten. ESD geprüfte Sicherheits- und Berufsschuhe schützen somit nicht nur den Menschen, sondern dienen auch dem Schutz elektrostatisch gefährdeter Bauteile und Baugruppen.

DIE FÜR ESD SCHUHWERK RELEVANTEN NORMEN SIND:

DIN EN IEC 61340-4-3 „Standard-Prüfverfahren für spezielle Anwendungen; Schuhwerk“.
Gemessen wird hier ausschließlich der elektrische Durchgangswiderstand der Schuhe. Dies erfolgt mittels einer Kugelschüttung, d.h. die Schuhe werden für die Messung mit Metallkugeln befüllt. Bei diesem Prüfverfahren ist ein maximaler Grenzwert von 100 MΩ (108 Ω) einzuhalten. Vor der Prüfung des Schuhwerks erfolgt eine klimatische Vorkonditionierung der Schuhe bei max. 15 % relativer Luftfeuchte. Dadurch wird sichergestellt, dass auch bei schwierigen klimatischen Bedingungen, wie sie insbesondere in der kalten Jahreszeit vorkommen können, die ELTEN ESD-Schuhe einen hohen Schutz gegen ungewollte elektrostatische Phänomene bieten.
DIN EN 61340-5-1 „Schutz von elektronischen Bauelementen gegen elektrostatische Phänomene“.
Diese Norm stellt allgemeine Anforderungen an ein ESD-Kontrollprogramm bereit. Seit der letzten Revision dieser Norm im Jahre 2017 wird zur Überprüfung der Personenerdung beim System Person/Schuhwerk ein maximaler Grenzwert von 100 MΩ (108 Ω) empfohlen. Darüber hinaus halten alle ELTEN ESD-Schuhe einen strengeren Grenzwert aus der vorherigen Version der Norm von 35 MΩ ein.

ESD-AUSSTATTUNG

Die Ausstattung von ESD-Schuhen (electrostatic discharge = elektrostatische Entladung) gestattet es, elektrostatische Aufladungen kontrolliert über den Schuh abzuleiten. Solche Schuhe schützen in erster Linie nicht den Menschen, sondern elektrostatisch gefährdete Bauelemente in empfindlichen Arbeitsbereichen.

ESD-FÄHIGE SOFTVLIES-BRANDSOHLE

Eine Brandsohle ist die Verbindung von Schaft und Sohle. Die ESD-fähige Softvlies-Brandsohle schützt vor elektrostatischer Entladung (electrostatic discharge = ESD) auch im 100% trockenen Zustand, und zwar ohne den Einsatz von zusätzlichen Hilfsmitteln. Die Brandsohlen sorgen durch die gute Feuchtigkeitsaufnahme für ein angenehmes Fußklima und ein hohes Maß an Tragekomfort. Sie sind ca. 50% leichter als vergleichbare Sohlen aus Naturmaterialien und zudem flexibel und formstabil. Sie besitzen eine gute Luftdurchlässigkeit und einen ausgezeichneten Abriebwiderstand.

ESD-SCHUH

ESD-Schuhe (electrostatic discharge = elektrostatische Entladung) schützen in erster Linie nicht den Menschen, sondern elektrostatisch gefährdete Bauelemente in empfindlichen Arbeitsbereichen. Mit einem maximalen Grenzwert von 108Ω (Ohm) verhindern sie unkontrollierte elektrostatische Entladungen nach elektrostatischer Aufladung, indem sie die elektrostatische Ladung kontrolliert ableiten.

EVA

Ethylen-Vinyl-Acetat, EVA ist ein isolierender Schaumstoff, der kein Wasser aufnimmt. EVA ist elastisch, reiß- und rutschfest. In der Schuhfertigung wird EVA als Dämpfungsmaterial in der Zwischensohle eingesetzt

FERSENRUTSCHRIEMEN AUS LEDER

Ein Fersenrutschriemen aus Leder erleichtert den schnellen Einstieg in den Stiefel.

FERSENSCHLAUFE

Eine Fersenschlaufe ermöglicht ein schnelleres Anziehen des Schuhes.

FESTE SCHNÜRUNG

Die feste Schnürung an einem Sicherheitsschuh sorgt für einen besseren Halt.

FEUERWEHRNORM DIN EN 15090:2006

Diese Norm legt Mindestanforderungen und Prüfverfahren für den Einsatz von drei Typen von Schuhen für Feuerwehrleute fest: Schuhe für allgemeine Nutzung im Feuerwehrdienst, Schuhe für die Brandbekämpfung und für Gefahrstoffeinsätze.

FLEECE-WARMFUTTER

Fleece-Warmfutter verfügt über eine gute Atmungsaktivität und ist besonders hautfreundlich. Zudem kann es eine große Menge Schweiß aufnehmen.

FLEXBEUGE

Die Flexbeuge befindet sich an der Fersenseite eines Stiefels. Durch sie erhält man größtmögliche Flexibilität und Bewegungsfreiheit beim Knien oder Klettern. Sie schont die Achillessehne.

FORM A

Nach EN ISO 20345 Halbschuh, da der vertikale Abstand zwischen dem niedrigsten Punkt der Brandsohle und dem höchsten Punkt des Schuhoberteils bei Schuhgröße 41 und 42 weniger als 113 mm beträgt.

FORM B

Nach EN ISO 20345 Schnürstiefel, da der vertikale Abstand zwischen dem niedrigsten Punkt der Brandsohle und dem höchsten Punkt des Schuhoberteils bei Schuhgröße 41 und 42 mind. 113 mm beträgt.

FORM C

Nach EN ISO 20345 hoher Stiefel, da der vertikale Abstand zwischen dem niedrigsten Punkt der Brandsohle und dem höchsten Punkt des Schuhoberteils bei Schuhgröße 41 und 42 mind. 178 mm beträgt.

FORM D

Nach EN ISO 20345 ganz hoher Stiefel, da der vertikale Abstand zwischen dem niedrigsten Punkt der Brandsohle und dem höchsten Punkt des Schuhoberteils bei Schuhgröße 41 und 42 mind. 280 mm beträgt.

FORSTNORM

Die EN ISO 17249 ist die europäische und internationale Norm für Anforderungen an Sicherheitsschuhe mit Schutz gegen Kettensägenschnitte (Forst).

FRANZÖSISCHER STICH

Der Französische Stich (auch Pariser Stich genannt) ist 2/3 cm lang. D. h., dass zwischen jeder Schuhgröße 2/3 cm liegen. Die französischen Größen fangen bei 10 an.

FUSSGERECHT

Das FG Fußbett mit einer dauerhaft geformten Gelenkunterstützung und Kugelferse gibt dem Fuß Halt und Führung.

FUSSTYP

Im Zuge der Entwicklung des ERGO-ACTIVE Systems hat ELTEN drei Passformvarianten entwickelt, die sich in drei Fußtypen untergliedern.
– Fußtyp 1: für kräftige Füße, kurze Zehenlänge, breite Ballen- und Fersenweite, steiler Ballenwinkel
– Fußtyp 2: für durchschnittlich breite Füße, lange Zehenlänge, mittlere Ballen- und Fersenweite, flacher Ballenwinkel
– Fußtyp 3: für schmale Füße, mittlere Zehenlänge, schmale Ballen- und Fersenweite, mittlerer Ballenwinkel.

FUTTERKAPPENTASCHE

Als Futterkappentasche wird die Verstärkung an der Ferse bezeichnet, die den Ein- und Ausstieg komfortabler macht und für komfortablen Halt im Schuh sorgt.

FUTTERLEDER

Futterleder werden verwendet um den Schuh von innen zu füttern.

GANZFLÄCHIGE DAMEN-EINLEGESOHLE ESD

Die Damen-Einlegesohle ESD ist antistatisch und erfüllt die Norm EN ISO 20345 für den ESD-Bereich. Sie schützt vor elektrostatischer Entladung. Das Vliesmaterial sorgt für eine gute Feuchtigkeitsaufnahme und -abgabe. Das Material ist sehr strapazierfähig und die Einlegesohle ist auswechselbar.

GANZFLÄCHIGE DAMEN-EINLEGESOHLE MIT SILBERIONEN

Durch die Einbindung von Silberfäden ist das Material permanent antibakteriell und antigeruchsbildend. Die auswechselbare Einlegesohle sorgt für eine gute Feuchtigkeitsaufnahme und -abgabe. Zudem ist die Einlegesohle sehr strapazierfähig und antistatisch.

GANZFLÄCHIGE EINLEGESOHLE

Einlegesohlen unterstützen das Längs- und Quergewölbe des Fußes. Sie sind oft auswechselbar und verfügen in der Regel über gute Dämpfungseigenschaften und eine optimale Stoßabsorbierung. Gleichzeitig dürfen sie den Durchgangswiderstand nicht verändern (siehe ESD). Bei der Baumusterprüfung wird jeder Schuh mit einer Einlegesohle geprüft.

GANZFLÄCHIGE EINLEGESOHLE BASIC GREY

Die Einlegesohle Basic grey besteht aus einem Vliesmaterial; dieses sorgt für gute Feuchtigkeitsaufnahme und -abgabe. Das Material ist sehr strapazierfähig und abriebfest. Zudem ist die Einlegesohle antistatisch, antibakteriell und auswechselbar.

GANZFLÄCHIGE EINLEGESOHLE BASIC RED

Die Einlegesohle Basic red besteht aus einem Vliesmaterial; dieses sorgt für gute Feuchtigkeitsaufnahme und -abgabe. Das Material ist sehr strapazierfähig und abriebfest. Zudem ist die Einlegesohle antistatisch, antibakteriell und auswechselbar.

GANZFLÄCHIGE EINLEGESOHLE B-DYNAMIC

Die b-dynamic® Einlegesohle angebotene durch ihre Mittelfußunterstützung eine individuelle Anpassung an den Fuß in der Bewegung. Somit ergibt sich ein optimaler Formschluss zwischen Fuß und Schuh, sowie ein verbessertes Fußabrollverhalten. Eine hohe Stoßabsorption an Ballen und Ferse, für die Entlastung der Sehnen und Bänder, gehört ebenfalls zu den Eigenschaften der b-dynamic®.

GANZFLÄCHIGE EINLEGESOHLE B-DYNAMIC BASIC

Die ganzflächige Einlegesohle b-dynamic Basic ist auswechselbar, antistatisch und strapazierfähig. Durch ihre Mittelfußunterstützung passt sie sich in der Bewegung individuell an den Fuß an. So entsteht ein optimaler Formschluss zwischen Fuß und Schuh und ein verbessertes Fußabrollverhalten. Sehnen und Bänder werden durch die hohe Stoßabsorption an Ballen und Ferse entlastet. So angebotene die Einlegesohle b-dynamic Basic ein tägliches Training des Bewegungsapparates.

GANZFLÄCHIGE EINLEGESOHLE BUSINESS ESD

ESD-AUSSTATTUNG: Die ELTEN Einlegesohle ESD ist antistatisch und erfüllt die Norm EN ISO 20345 für den ESD-Bereich. Schutz vor elektrostatischer Entladung, auswechselbar, ganzflächig, strapazierfähig, Auftrittsfläche komplett Lederfutter Rind-Nappa, natürliches Material.

GANZFLÄCHIGE EINLEGESOHLE ELTEN BASIC

Die Einlegesohle ELTEN Basic besteht aus einem Vliesmaterial; dieses sorgt für gute Feuchtigkeitsaufnahme und -abgabe. Das Material ist sehr strapazierfähig. Zudem ist die Einlegesohle auswechselbar und antistatisch.

GANZFLÄCHIGE EINLEGESOHLE ERGO-ACTIVE ESD

Die ERGO-ACTIVE ESD Einlegesohle ist ein Teil des ERGO-ACTIVE Systems. Sie ist in jedem Fußtyp und in den gewichtsoptimierten Komfortklassen soft, medium und strong erhältlich. Dabei sorgen ergonomische Chassis für verbesserte Stabilität im Fersenbereich.

GANZFLÄCHIGE EINLEGESOHLE ESD

– ESD-AUSSTATTUNG: Die ELTEN Einlegesohle ESD ist leitfähig und erfüllt die Norm DIN EN ISO 20345 und DIN EN 61340-4-3 für den ESD-Bereich. Außerdem angebotene sie Schutz vor elektrostatischer Entladung (electrostatic discharge=ESD).
– OPTIMALES FUSSKLIMA: Hohe Feuchtigkeitsaufnahme und -abgabe durch die offenzellige Struktur des PU-Schaums. Somit bleibt der Fuß immer angenehm trocken.
– SCHOCKABSORBIEREND UND KOMFORTABEL: Die enorme Weichheit des PU-Schaums dämpft Stöße beim Auftritt ab und erhöht den Laufkomfort.
– GERUCHSNEUTRALISIEREND: Aktivkohle reduziert die Entstehung unangenehmer Gerüche im Schuh.
– ANTIBAKTERIELL: Aktivkohle verhindert die Entstehung und die Ausbreitung von Pilzen und sonstigen Bakterien.
– ATMUNGSAKTIV: Verbesserung des Schuhklimas durch die offenzellige Struktur des PU-Schaums.

GANZFLÄCHIGE EINLEGESOHLE LOWA

Die Einlegesohle ist auswechselbar, antistatisch und strapazierfähig.

GANZFLÄCHIGE VLIES-EINLEGESOHLE

Die Einlegsohle ist aus einem Vliesmaterial; dieses sorgt für gute Feuchtigkeitsaufnahme und -abgabe. Das Material ist sehr strapazierfähig. Zudem ist die Einlegesohle auswechselbar.

GANZFLÄCHIGE WARMVLIESEINLEGESOHLE

Die Einlegesohle ist auswechselbar, antistatisch und strapazierfähig.

GEPOLSTERTE LASCHE

Eine gepolsterte Lasche angebotene sehr guten Tragekomfort und vermeidet schmerzhafte Druckstellen am Fuß.

GEPOLSTERTER SCHAFTRAND

Schützt die Achillessehne und angebotene guten Tragekomfort.

GERBEN

Die Gerbung ist der wichtigste Schritt in der Lederherstellung und dient maßgeblich der Konservierung der Tierhäute (der sogenannten Blößen), um deren Zersetzung zu verhindern und sie für ihre spätere Verwendung zu stabilisieren. Das älteste Gerbverfahren ist die Trangerbung, die seit etwa 6000 v. u. Z. belegt ist; pflanzlich gegerbt hingegen wird bereits seit der Bronzezeit vor etwa 4000 Jahren. Die Chromgerbung ist seit dem Jahr 1900 die verbreiteste Gerbmethode, zumal sie aufgrund ihrer hohen Wirkgeschwindigkeit zu bevorzugen ist.

GERINGES GEWICHT

Geringes Gewicht dank: Kunststoffkappe, leichter Obermaterialien, leichter Laufsohlenkonstruktion mit EVA-Zwischensohle – das sorgt für angenehmen Tragekomfort und reduziert Ermüdungserscheinungen der Füße.

GESCHLOSSENE LASCHE

Eine geschlossene Lasche verhindert das Eindringen von Schmutz in den Schuh

GLATTLEDER

Mit Glattleder bezeichnet man alle Lederarten, deren Narbenseite nach außen verarbeitet ist, unabhängig von der Stärke der natürlichen Narbung des Tieres. Die Oberseite ist aber immer ein „Glattleder“.

GORE-TEX

Das GORE-TEX Laminat verhindert, dass Wasser in den Schuh eindringt, lässt Ihre Füße aber dennoch „atmen“. Diese Technologie angebotene idealen Klima-Komfort bei allen Outdoor-Aktivitäten, auch bei widrigsten Witterungsbedingungen. Alle Komponenten (Leder, Textil) inklusive der gesamten Schuhkonstruktion sind exakt aufeinander abgestimmt und werden ständigen Qualitätskontrollen unterzogen.

GROBSTOLLIGE GUMMI SOHLE

Die Grobstollige GUMMI Sohle ist eine Einschichten-Profilsohle mit 6 mm Profiltiefe. Sie ist antistatisch und sorgt für gute Rutschsicherheit. Die Laufsohle ist abriebfest, kerbzäh, hitzebeständig bis ca. 200°C, kurzzeitig sogar bis ca. 300°C und kälteflexibel bis ca. -20°C. Außerdem ist die Sohle öl- und kraftstoffbeständig sowie beständig gegen eine Vielzahl von Chemikalien.

GROBSTOLLIGE GUMMI SOHLE SAFETY-GRIP 2

Die grobstollige GUMMI Sohle SAFETY-GRIP 2 ist eine Einschichten-Profilsohle aus Gummi mit 6 mm Profiltiefe. Sie ist antistatisch und sorgt für eine gute Rutschsicherheit. Die Laufsohle ist besonders abriebfest, kerbzäh, hitzebeständig bis ca. 200°C, kurzzeitig sogar bis ca. 300°C, sowie kälteflexibel bis ca. -20°C. Außerdem ist die Laufsohle öl- und kraftstoffbeständig sowie beständig gegen eine Vielzahl von Chemikalien.

GROBSTOLLIGE GUMMI/PU SOHLE >SAFETY-GRIP 2

Die grobstollige GUMMI/PU Sohle SAFETY-GRIP 2 ist eine Zweischichten-Profilsohle mit 6 mm Profiltiefe. Sie ist antistatisch und besitzt eine gute Rutschsicherheit. Der weiche PU Kern in der Zwischensohle sorgt für eine gute Stoßabsorption und hohen Tragekomfort. Die Laufsohle besteht aus Gummi und ist besonders abriebfest, kerbzäh, hitzebeständig bis ca. 200°C, kurzzeitig sogar bis ca. 300°C, kälteflexibel bis ca. -20°C. Außerdem ist die Laufsohle öl- und kraftstoffbeständig und beständig gegen eine Vielzahl von Chemikalien (Säuren und Laugen). Die Sohle basiert auf dem SAFETY-GRIP Sohlenkonzept.

GROBSTOLLIGE MONO-PU MIT 9MM PROFILTIEFE

Die grobstollige MONO-PU Sohle mit 9 mm Profiltiefe ist eine Einschichten-Profilsohle. Sie ist antistatisch und sorgt für gute Rutschsicherheit auch bei Seitwärtsbewegungen. Dieses Sohlenprofil ist besonders geeignet für Outdoor Bereiche wie z. B. Forst-, Waldbereiche und unwegsame Gelände. Die Laufsohle ist hitzebeständig bis ca. 180°C und kälteflexibel bis ca. -20°C sowie öl- und kraftstoffbeständig.

GROBSTOLLIGE PU/PU SOHLE SAFETY-GRIP 2

Die PU/PU Sohle SAFETY-GRIP 2 ist eine Zweischichten- Profilsohle mit 6 mm Profiltiefe. Sie ist antistatisch und besitzt eine gute Rutschsicherheit. Der weiche PU Kern in der Zwischensohle sorgt für eine gute Stoßabsorption und hohen Tragekomfort. Die Laufsohle besteht aus PU und ist besonders abriebfest, hitzebeständig bis ca. 130°C, kälteflexibel bis ca. -20°C. Außerdem ist die Laufsohle öl- und kraftstoffbeständig. Die Sohle basiert auf dem SAFETY-GRIP Sohlenkonzept.

GUMMI

Was im Allgemeinen Gummi genannt wird, ist eigentlich vulkanisierter Kautschuk. Gewonnen wird Kautschuk aus dem Milchsaft von Kautschukbäumen. Da unvulkanisierter Kautschuk bei Kälte bricht und bei Wärme stinkt, wird Kautschuk vulkanisiert und somit als langlebiger Rohstoff brauchbar gemacht.

GUMMI/EVA SOHLE VIBRAM®

Die GUMMMI/EVA Sohle VIBRAM® ist eine Fertigsohle des Sohlenherstellers VIBRAM®. Fertigsohlen werden angeklebt. Die Sohle ist antistatisch und sorgt für sehr gute Rutschsicherheit. Die Zwischensohle besteht aus EVA (Ethylen-Vinyl-Acetat) und hat hervorragende Dämpfungseigenschaften. Durch eine geringe Materialdichte ist die Zwischensohle sehr leicht. Die Laufsohle besteht aus Gummi und ist hitzebeständig bis ca. 130°C, sowie kälteflexibel bis -20°C. Außerdem ist die Laufsohle besonders abriebfest, kerbzäh, öl- und kraftstoffbeständig und beständig gegen eine Vielzahl von Chemikalien (Säuren und Laugen).

GUMMI/PU SOHLE OUTDOOR

Die GUMMI/PU Sohle OUTDOOR ist eine Zweischichten-Profilsohle. Sie ist antistatisch und sorgt für eine gute Rutschsicherheit. Die farbigen Kontraste verhelfen der Sohle zu einen dynamischen Design. Der weiche PU-Kern in der Zwischensohle sorgt für gute Stoßabsorption und hohen Tragekomfort. Die Laufsohle besteht aus Gummi und ist somit hitzebeständig bis ca. 200°C, kurzzeitig sogar bis ca. 300°C und kälteflexibel bis ca. -20°C. Außerdem ist die Laufsohle besonders abriebfest, kerbzäh, öl-, kraftstoffbeständig und beständig gegen eine Vielzahl von Chemikalien (Säuren und Laugen).

GUMMI/PU SOHLE SAFETY-GRIP2

Die GUMMI/PU Sohle SAFETY-GRIP 2 ist eine Zweischichten-Profilsohle. Sie ist antistatisch und besitzt eine gute Rutschsicherheit. Der weiche PU-Kern in der Zwischensohle sorgt für eine gute Stoßabsorption und hohen Tragekomfort. Die Laufsohle besteht aus Gummi und ist besonders abriebfest, kerbzäh, hitzebeständig bis ca. 200°C, kurzzeitig sogar bis ca. 300°C, kälteflexibel bis ca. -20°C. Außerdem ist die Laufsohle öl- und kraftstoffbeständig und beständig gegen eine Vielzahl von Chemikalien (Säuren und Laugen). Die Sohle basiert auf dem SAFETY-GRIP Sohlenkonzept.

GUMMI/PU SOHLE VIBRAM®

Die GUMMI/PU Sohle VIBRAM® ist eine Zweischichten-Profilsohle. Sie ist antistatisch und besitzt eine gute Rutschsicherheit. Der weiche PU Kern in der Zwischensohle sorgt für eine gute Stoßabsorption und hohen Tragekomfort. Die Laufsohle besteht aus Gummi und ist hitzebeständig bis ca. 200°C, kurzzeitig sogar bis 300°C, sowie kälteflexibel bis -20°C. Außerdem ist die Laufsohle besonders abriebfest, kerbzäh, öl- und kraftstoffbeständig und beständig gegen eine Vielzahl von Chemikalien (Säuren und Laugen).

HALBSCHALENDECKSOHLE

Die Halbschalendecksohle sorgt für eine gute Feuchtigkeitsaufnahme und -abgabe, ebenso für eine komfortable Ferseneinbettung. Zudem ist die Einlegesohle antistatisch.

HEAT INSULATED HI

Wärmeisolierung

HEAT RESISTANT OUTSOLE HRO

Verhalten gegen Kontaktwärme

HITZEBESTÄNDIGE NÄHTE

In vielen Industrieunternehmen kommt es darauf an, Arbeiten unter hohen Temperaturen sicher durchzuführen. Zum Beispiel bei Schweißarbeiten oder am Hochofen. Hier können Kevlar®-Garne zeigen, wie extrem hitzebeständig sie unter höchsten Anforderungen wirken. Ideal für den „heißen“ Einsatz, mit hoher Schmelztemperatur, Hitzebeständigkeit im thermischen Einsatz und ideal für Schutzbekleidung.

HYDROGUARD-MEMBRAN

Die atmungsaktive HydroguardTM Membrane ist wind- und wasserabweisend bei höchstem Tragekomfort. Sie hält den Fuß trocken und warm.

HYDROPHOBIERTES NUBUKLEDER

Hydrophobiertes Nubukleder erhält eine Imprägnierung die wasserabweisend wirkt. Die Imprägnierung zieht schnell in das Leder ein und es entsteht eine schützende Wirkung gegenüber Flüssigkeiten.

HYDROPHOBIERTES WATERPROOF-VOLLRINDLEDER

Waterproof Leder sind Leder die durch eine besondere Fettung oder Hydrophobierung weitestgehend wasserundurchlässig gemacht werden.

HYDROPHOBIERUNG

Hydrophobierung ist das Imprägnieren von Leder.

IMPRÄGNIEREN

Imprägnieren bedeutet, ein Material gegen Durchfeuchtung zu schützen und somit wasserabweisend zu machen.

INFINERGY®

Elastisch wie Gummi, aber federnd leicht. Weltweit erstes expandiertes thermoplastisches Polyurethan (E-TPU). Verbindet die Eigenschaften von TPU mit den Vorteilen von Schaumstoffen. Merkmale von Infinergy®:
– Geringe Dichte
– Hohe Elastizität
– Sehr gutes Rückstellvermögen
– Hohe Abriebfestigkeit n Hohe Dauerbelastbarkeit in breitem Temperaturfenster (–20 bis über +40°C)

ISO

Internationale Organisation für Normungen

KEVLAR-GARN

Kevlar-Garn angebotene ein Optimum an Flammfestigkeit, Hitzeschutz und Chemikalienbeständigkeit. Die Feuerbeständigkeit wird durch Reinigung nicht beeinträchtigt.

KLETTVERSCHLUSS

Durch einen Klettverschluss ist der Schuh leicht und schnell zu öffnen. Zudem lässt er sich bequem individuell einstellen und verbessert so Tragekomfort und Passform.

KLIMAREGULIERENDES TEXTILFUTTER

Textilfutter ist atmungsaktiv und sehr hautfreundlich. Durch die Fähigkeit viel Schweiß aufzunehmen bzw. abzugeben sorgt es für eine gute Klimaregulation im Schuh.

KNÖCHELPOLSTERUNG

Knöchelpolsterung sorgt für gute Stabilität und festen Halt im Schuh.

KOMBINATIONSSCHNELLVERSCHLUSS

Durch den Kombinationsschnellverschluss ist ein schneller Ein- und Ausstieg in den Stiefel möglich. Dennoch bleibt der Stiefel individuell schnürbar.

KRAGENPOLSTERUNG

Bietet sehr guten Tragekomfort und sorgt durch den knöchelumschließenden Schaftabschluss für gute Stabilität und Halt im Schuh

KREIDEN

Sicherheitsschuhe mit GUMMI-Laufsohlen können auf dem Bodenbelag Streifen hinterlassen. Dieses „Streifenhinterlassen“ nennt man Kreiden.

KUNSTSTOFFKAPPE

Schützt den Fuß im Zehenbereich vor Stoßeinwirkung von min. 200 Joule und einer Druckbeanspruchung von min. 15 kN. Zudem ist sie leichter als eine herkömmliche Stahlkappe.

LAUFSOHLE

Die Laufsohle sorgt für optimalen Halt auf dem Untergrund. Sie erfüllt zusätzliche Anforderungen an Schnittfestigkeit oder Abriebwiderstand.

LEDER

Auch heute noch ist ein großer Teil der Sicherheitsschuhe aus Leder. Das kommt daher, dass Leder mit seinen vielen positiven Eigenschaften besonders gut dazu geeignet ist, daraus Schuhe zu fertigen. Leder ist ein veredeltes Naturprodukt. Es handelt sich hierbei um Tierhäute, die gegerbt wurden. Durch Eigenschaften wie lange Haltbarkeit, Dehnfähigkeit und gute Formbeständigkeit, wird es häufig gewählt. Noch dazu kann Leder die Wärme halten, ist widerstandsfähig gegen Nässe und lässt sich sehr gut formen.

LEDERARTEN

Mittlerweile wird Leder in mehr als 200 Arten unterteilt. Lederarten kann man nach verschiedenen Kriterien unterteilen: nach der Herkunft (nach Art des Tieres) Rind, Schwein, etc., nach dem Spaltzustand: Spaltleder/Vollleder, nach der Gerbung, nach der Färbung, nach der Zurichtung und nach dem Verwendungszweck

LEDERFUTTER

Lederfutter besitzt eine hohe Reißfestigkeit und ist atmungsaktiv.

LEISTEN

Als Leisten bezeichnet man die Nachempfindung des menschlichen Fußes. Er legt die Innen- und Außenmaße des Schuhs fest und beschreibt so die Passform.

METALL- UND LEDERFREIE AUSSTATTUNG

An metallisch sensiblen Arbeitsplätzen werden an die Arbeitskleidung der Mitarbeiter besonders hohe Ansprüche gestellt. So sind zum Beispiel für Arbeiten an Sicherheitsschleusen oder in der Nähe von Induktionsschleifen, wie sie an Flughäfen oder in der Industrie vorhanden sind, komplett metallfreie Sicherheitsschuhe Grundvoraussetzung. Textile Schnürteile D54 oder Kunststoffösen sowie die stabile Zehenschutzkappe aus Kunststoff ersetzen die übliche metallene Ausstattung. Lederfreie Sicherheitsschuhe bieten zudem besten Schutz auch für Allergiker gegen Ledergerbstoffe.

METALLFREI

An metallisch sensiblen Arbeitsplätzen werden an die Arbeitskleidung der Mitarbeiter besonders hohe Ansprüche gestellt. So sind zum Beispiel für Arbeiten an Sicherheitsschleusen oder in der Nähe von Induktionsschleifen, wie sie an Flughäfen oder in der Industrie vorhanden sind, komplett metallfreie Sicherheitsschuhe Grundvoraussetzung. Textile Schnürteile oder Kunststoffösen sowie die stabile Zehenschutzkappe aus Kunststoff ersetzen hier die übliche metallene Ausstattung.

METALLFREIER DURCHTRITTSCHUTZ

Ein textiler Durchtrittschutz angebotene eine große Flexibilität und Bewegungsfreiheit gerade bei knienden Tätigkeiten. Zudem ist der metallfreie Durchtrittschutz leichter als eine Stahlsohle und es wird keine Brandsohle benötigt, da die Textilsohle deren Aufgabe übernimmt.

MIKROFASER

Mikrofaser ist ein Begriff für alle Fasern die sehr fein sind. Meistens sind Mikrofasern zwischen 0,5-0,7 dtex (1 dtex, dezitex = 1 Gramm pro 10.000 Meter Garn, d. h. das Garn aus dem das Material gemacht wurde wiegt 1 Gramm auf 10.000 Meter). Mikrofasern haben eine sehr weiche Struktur und sind dabei sehr formbeständig.

MONDOPOINT

Das Mondopoint-System ist ein international vergleichbares metrisches Maßsystem. In diesem System werden Füße nicht nur nach ihrer Länge, sondern auch in ihrer Weite unterschieden. Fußlänge und -weite werden in Millimetern angegeben.

MONO-PU SOHLE NATURE

Die MONO-PU Sohle NATURE ist eine Einschichten-Profilsohle aus PU. Sie ist antistatisch und besitzt eine sehr gute Rutschsicherheit. Die Laufsohle ist abriebfest, hitzebeständig bis ca. 130°C und kälteflexibel bis ca. -20°C sowie öl- und kraftstoffbeständig.

MONO-PU SOHLE NOVA-F

Die MONO-PU Sohle NOVA-F ist eine Einschichten-Profilsohle aus PU. Sie ist antistatisch und sorgt für eine gute Rutschsicherheit. Die Laufsohle ist abriebfest, hitzebeständig bis ca. 130°C, kälteflexibel bis ca. -20°C und öl- und kraftstoffbeständig.

MONO-SOHLE

Eine MONO-Sohle verfügt im Gegensatz zu einer Zweischichtensohle nicht über eine Zwischensohle.

NACHTEILE VON LEDER

Leder ist kein einheitliches Produkt, selbst bei gleichen Ledern gibt es oft Unterschiede in Aussehen, Qualität und bei den Eigenschaften. Das ist darauf zurückzuführen, dass Leder ein auf natürliche Weise gewachsenes Produkt ist.

NARBENLEDER

Unter einem Narbenleder versteht man alle Leder, an denen die Narbenseite des Leders noch nicht vollständig entfernt wurde. Dazu gehören alle Glattleder und Nubukleder, bei denen die Narbenseite nicht vollständig abgeschliffen wurde.

NARBENSPALT

Beim Spalten wird das Leder in der Dicke geteilt. Den Teil der die Narbenschicht trägt, nennt man Narbenspalt

NOMEX

NOMEX® von DuPont™ ist eine Hochleistungsfaser aus einer patentierten Mischung von 95% NOMEX® und 5% KEVLAR®, hochfestem Aramid. NOMEX® angebotene ein Optimum an Flammfestigkeit, Hitzeschutz und Chemikalienbeständigkeit. Selbstverlöschend, schmilzt nicht und tropft nicht. Die Feuerbeständigkeit wird durch Reinigung nicht beeinträchtigt.

NORMALWEIT

Normal weite Passform für einen schlanken bis normalen Fuß.

NOVA-FEMININ

Die richtige Passform ist oft entscheidend für die Akzeptanz von Fußschutz. Schlecht passende Schuhe werden nicht getragen. Bei Betrachtung der gleichen Schuhgröße unterscheiden sich Frauen- und Männerfüße insbesondere im Hinblick auf die Breiten- und Höhenmaße des Fußes. Frauenfüße sind schmaler und flacher. Die Serie Nova-Feminin angebotene daher einen Leisten, der speziell für Damen entwickelt und auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten wurde.

NUBUKLEDER

Nubukleder ist ein sehr feines Leder, das auf der Narbenseite leicht angeschliffen ist und dadurch einen samtartigen Charakter erhält. Für Nubukleder werden feine Kalbs- oder Rindshäute verwendet. Einsatz findet es unter anderem bei Polstermöbeln, Bekleidung, Schuhen und Handschuhen, da es nach dem Einwachsen sehr lange wasserfest bleibt.

P

P ist das Symbol für die Erfüllung der Zusatzanforderung Durchtrittsicherheit. Bespiel S1P

PASSFORM

Die Passform beschreibt Breite, Höhe und Länge des Innenschuhs. Weiter sind Ballenwinkel, Zehenlänge sowie Ballen- und Fersenweite entscheidend.

POLYESTER

Polyester wird aus Erdöl und dessen Nebenprodukten (z. B. Kohle, Gas) hergestellt. Polyester hat folgende Eigenschaften: elastisch, hohe Reiß- und Scheuerfestigkeit, geringe Feuchtigkeitsaufnahme, pflegeleicht und lichtbeständig.

POWER-FLEX-SYSTEM

Besonders hohe Flexibilität und angenehmer Tragekomfort.

PSA

Persönliche Schutzausrüstung

PU

PU ist die Abkürzung für Polyurethan. PU ist ein Kunststoff, der beim Anspritzen bzw. Anschäumen von Zwischen- oder Laufsohlen an den Schaft verwendet wird. PU gibt es in vielen verschiedenen Härten, so kann eine weiche Zwischensohle und eine festere Laufsohle aus PU gefertigt sein.

PU/PU SOHLE

Die PU/PU Sohle ist eine Zweischichten-Profilsohle. Sie ist antistatisch und besitzt eine gute Rutschsicherheit. Der weiche PU Kern in der Zwischensohle sorgt für eine gute Stoßabsorption und hohen Tragekomfort. Die Laufsohle ist besonders abriebfest, öl- und kraftstoffbeständig sowie hitzebeständig bis ca. 130°C und kälteflexibel bis ca. -20°C.

PU/PU SOHLE BUSINESS

Die PU/PU Sohle BUSINESS ist eine Zweischichten-Profilsohle aus PU. Sie ist antistatisch und sorgt für eine gute Rutschsicherheit. Der weiche PU Kern in der Zwischensohle sorgt für gute Stoßabsorption und hohen Tragekomfort. Die Laufsohle ist abriebfest sowie öl- und kraftstoffbeständig. Außerdem ist sie hitzebeständig bis ca. 130°C und kälteflexibel bis ca. -20°C.

PU/PU SOHLE NOVA-F

Die PU/PU Sohle NOVA-F ist eine Zweischichten-Profilsohle. Sie ist antistatisch und besitzt eine gute Rutschsicherheit. Der weiche PU Kern in der Zwischensohle sorgt für gute Stoßabsorption und hohen Tragekomfort. Die Laufsohle ist abriebfest sowie öl- und kraftstoffbeständig. Außerdem ist sie hitzebeständig bis ca. 130°C und kälteflexibel bis ca. -20°C.

PU/PU SOHLE TOP WORKER

Die PU/PU Sohle TOP WORKER ist eine Zweischichten-Profilsohle aus PU. Sie ist antistatisch und besitzt eine gute Rutschsicherheit. Der weiche PU Kern in der Zwischensohle sorgt für eine gute Stoßabsorption und hohen Tragekomfort. Die Laufsohle besteht aus PU und ist abriebfest, hitzebeständig bis ca. 130°C und kälteflexibel bis ca. -20°C sowie öl- und kraftstoffbeständig.

PU-SPITZENSCHUTZ

Der Polyurethan-Spitzenschutz wird direkt an den Schuh angespritzt und somit fest mit dem Schuh verarbeitet. Dadurch bleibt das Obermaterial im Frontbereich des Schuhs dauerhaft vor Abrieb geschützt und die Lebensdauer des Sicherheitsschuhs wird erhöht.

QUARTIER

Als Quartier bezeichnet man den hinteren Teil des Schaftes.

QUARTIERFUTTER

Als Quartierfutter bezeichnet man das Futter im hinteren Teil des Schaftes

RAULEDER

Bei Rauleder ist die Oberfläche stark geschliffen.

REFLEXMATERIAL

Bei Regen, im Schatten, in der Dämmerung und in der Dunkelheit werden Menschen mit dunkler Kleidung erst bei einer Entfernung von rund 30 Metern bemerkt. Die Ausstattung mit reflektierenden Materialien angebotene zusätzlichen Schutz durch gute Sichtbarkeit auch bei widrigen Wetter- und Lichtverhältnissen.

REISSVERSCHLUSS

In unseren Feuerwehrstiefeln verwenden wir Reißverschlüsse. So können die Stiefel schnell an- und ausgezogen werden.

RINDLEDER

Der Begriff Rindleder ist der Oberbegriff für alle Leder die vom Rind stammen.

ROHHAUT

Als Rohhaut bezeichnet man die Tierhäute vor dem Gerbungsprozess.

RUTSCHHEMMUNG (SRA, SRB, SRC)

Sicherheitsschuhe werden einer Rutschhemmungsprüfung unterzogen, die der DIN EN 13287 unterliegt. Hierbei werden die Schuhe mit einem bestimmten Druck über zwei verschiedene Oberflächen mit je einem Gleitmittel gezogen. Gemessen wird dabei die entstandene Reibungskraft.

S1

Ein S1 Schuh erfüllt die Anforderungen eines SB Schuhs. Darüber hinaus verfügt er über einen geschlossenen Fersenbereich, ein Energieaufnahmevermögen im Fersenbereich und genügt Anforderdungen an die Antistatik.

S2

Ein S2 Schuh erfüllt die Anforderungen eines S1 Schuhs. Darüber hinaus erfüllt er zusätzliche Anforderungen was Wasserdurchtritt und Wasserdurchlässigkeit betrifft. Der Wasserdurchtritt darf (ausgedrückt als Massenzunahme des Textilplättchens nach 60 Minuten) nicht größer als 0,2 g und die Wasseraufnahme nicht größer als 30 % sein.

S3

Ein S3 Schuh erfüllt die Anforderungen eines S2 Schuhs. Darüber hinaus genügt er Zusatzanforderungen, die die Durchtrittsicherheit und Profilsohle betreffen.

S4

Ein S4 Schuh ist ein Stiefel und erfüllt die Anforderungen eines S1 Schuhs. Darüber hinaus darf er in den ersten 15 Minuten kein Wasser durchlassen und verfügt über eine profilierte Laufsohle.

S5

Ein S5 Schuh ist wie der S4 Schuh ein Stiefel und erfüllt dieselben Anforderungen. Darüber hinaus entspricht er der Zusatzanforderung für Durchtrittsicherheit.

SAFETY-GRIP

Verbesserte Rutsch- und Trittsicherheit, optimierte Abrollbewegungen und ermüdungsfreies Gehen durch eine dem Fuß natürlich nachempfundene S-Linien-geführte Profilanordnung, sowie hervorragende Dämpfungseigenschaften im Fersen- und Ballenbereich, gehören zu den hervorstechendsten Merkmalen des, gemeinsam mit der Eberhard-Karls-Universität Tübingen entwickelten, ELTEN SAFETY-GRIP-Sohlenkonzepts. Bei der Sohlenausführung in 6-mm-Profilstärke sorgen zusätzliche Kanten und Abschrägungen für exzellenten Grip und Standsicherheit, auch unter extremen Bodenbeschaffenheiten im Außenbereich.

SB

Nach EN ISO 20345 ist SB die Bezeichnung für einen Basisschuh. Dies ist ein Schuh, der die Mindestanforderungen wie Reißkraft, Festigkeit oder Wasserdampfdurchlässigkeit erfüllt, die etwa Obermaterial, Futter oder den Schuh im zusammengebauten Zustand betreffen.

SCHADSTOFFPRÜFUNG

ELTEN lässt seine Produkte über die ISO-Normen hinaus durch das unabhängige Prüfinstitut PFI testen. Wenn ein Schuh das SG-Zeichen (steht für „Schadstoff geprüft-Zeichen“) trägt, kann der Träger des Schuhs die Gewissheit haben, dass Gerbstoffe etc. in nur so geringem Maße in den verwendeten Materialien vorhanden sind, dass durch sie keine Allergien ausgelöst werden können bzw. diese Chemikalien nicht krebserregend sind.

SCHAFT

Als Schaft wird das Schuhoberteil bezeichnet. Also der Schuh ohne Sohle.

SCHAFTPERFORIERUNG

Durch die Perforierung entsteht eine ausgezeichnete Luftzirkulation im Schuh. Sie vermittelt somit einen angenehmen Tragekomfort.

SCHAFTSTIEFEL

Unter einem Schaftstiefel versteht man Schuhe mit einem besonders hohen Schaft (>20cm).

SCHNALLE

Durch die Schnalle lässt sich die Lasche individuell und schnell einstellen.

SCHNELLVERSCHLUSS

Der Schnellverschluss ermöglicht dem Träger einen schnellen Ausstieg in Gefahrensituationen. Durch die Möglichkeit des schnellen Abstreifens wird das Risiko von Verbrennungen vermindert.

SCHNITTFESTIGKEIT

Die Schnittfestigkeit definiert die Widerstandsfähigkeit der Laufsohle gegen scharfe Gegenstände und Partikel (z.B. Späne und Glas). TPU-Laufsohlen, Nitrilkautschuk-Laufsohlen sowie anvulkanisierte Nitril-Sohlen sind in hohem Maße schnittfest. Sie eignen sich daher auch für den Einsatz in spänenden Bereichen und in der Glasindustrie.

SCHNITTSCHUTZ

Schnittschutz ist ein Schutz gegen das Eindringen von Kettensägen durch das Obermaterial des Schuhs. Dieser Schutz wird durch verarbeitetes Kevlar erreicht. Nach EN ISO 17249 werden vier Schutzklassen unterschieden.

SCHUTZKLASSE 1

Nach EN ISO 17249 Schutzklasse für die Schnittsicherheit von Schnittschutzschuhen. Schuh übersteht 20m/s Kettengeschwindigkeit.

SCHUTZKLASSE 2

Nach EN ISO 17249 Schutzklasse für die Schnittsicherheit von Schnittschutzschuhen. Schuh übersteht 24m/s Kettengeschwindigkeit.

SCHUTZKLASSE 3

Nach EN ISO 17249 Schutzklasse für die Schnittsicherheit von Schnittschutzschuhen. Schuh übersteht 28m/s Kettengeschwindigkeit.

SCHUTZKLASSE 4

Nach EN ISO 17249 Schutzklasse für die Schnittsicherheit von Schnittschutzschuhen. Schuh übersteht 32m/s Kettengeschwindigkeit.

SCHUTZMANSCHETTE (FUNKENSCHUTZ/HITZESCHUTZ)

Gerade beim Schweißen und Schneiden gilt es, gefährdete Körperteile gegen Verbrennungen durch Wärmeübertragung, Funken, Spritzer, Schlacke und glühende Metallteilchen zu schützen. Häufig beklagen Schweißer Verbrennungen im Fußbereich an Ferse, Fußknöchel oder sogar Fußrist, weil sogenannte Schweißperlen zwischen Hose und Schuh eindringen können. Der Einsatz eines Sicherheitsschuhs mit Funkenschutzmanschette angebotene im Fußbereich Schutz gegen dieses Phänomen. Die Verschlussschnalle ermöglicht zusätzlich eine individuelle Passform-Einstellung.

SICHERHEITSHALBSCHUH

Siehe Form A

SICHERHEITSSANDALE

Ist ein Sicherheitsschuh, der in Form einer Sandale ausgeführt ist. Er erfüllt S1 Anforderungen und mehr.

SICHERHEITSSTIEFEL

Siehe Form B bzw. Form C

SPALTEN

Tierhäute werden in der Dicke geteilt um Unebenheiten zu glätten. Bei dicken Häuten kann das Leder mehrfach gespalten werden.

SPALTLEDER

Das Spalten von Leder bezeichnet den Vorgang, die Haut auf gleichmäßige Stärke zu bringen. Die Häute z. B. von Rindern sind 5 bis 10 Millimeter dick, so dass man mehrere Schichten durch Spalten gewinnen kann, das Spaltleder. Die untere Schicht ist günstiger, hat aber auch den geringsten inneren Zusammenhalt, da die Dichte und Verfilzung der Eiweißfasern, aus denen Leder besteht, nach unten (zur Fleischseite hin) abnimmt. Die höchste Festigkeit hat der sog. Narbenspalt – die oberste Schicht, die die glatte Leder-Oberseite – und Narben – enthält. Die unteren Spaltleder (Fleischspalt) werden häufig fälschlicherweise auch als Wildleder bezeichnet, da sie eine raue Oberfläche haben und damit dem Sämischleder (Trangerbung, z.B. bei Hirschleder) ähnlich sehen. Als Wildleder wird korrekterweise aber nur Leder von wild lebenden Tieren bezeichnet, das je nach Gerbverfahren nicht unbedingt eine raue Oberfläche haben muss.

SRA

Rutschhemmung auf Keramikfliesen mit Reinigungsmitteln

SRB

Rutschhemmung auf Stahlboden mit Glycerin

SRC

Rutschhemmung auf Keramikfliesen mit Reinigungsmitteln und Stahlboden mit Glycerin.

STAHLKAPPE

Schützt den Fuß im Zehenbereich vor Stoßeinwirkung von min. 200 Joule und einer Druckbeanspruchung von min. 15 kN.

STAHLZWISCHENSOHLE

Eine Stahlzwischensohle aus korrosionsbeständigem Edelstahl sorgt für Durchtrittsicherheit. Sie wird zwischen Brandsohle und Lauf- bzw. Zwischensohle angebracht.

STANZEN

Die einzelnen Schaftteile aus verschiedenen Materialien werden mithilfe von Stanzmessern ausgeschnitten/ausgestanzt.

STANZMESSER

Stanzmesser werden exakt nach der Form der einzelnen Schaftteile hergestellt und somit können die einzelnen Teile dann einfach ausgestanzt werden.

STAUBLASCHE

Die Staublasche ist seitlich am Schaft befestigt und ist somit komplett geschlossen. Sie verhindert das Eindringen von Staub und Fremdkörpern.

STEILFRONTABSATZ

Der Steilfrontabsatz soll als Leitern-Steighilfe dienen und verhindert so das Abrutschen von der Sprosse.

STROBELN

Als Strobeln bezeichnet man das Annähen der Brandsohle an den Schaft.

SUPERLEICHT

Besonders geringes Gewicht durch leichte Ober- und Sohlenmaterialien.

SYMPATEX

Die Sympatex®-Membran ist: wind- und wasserabweisend, verhindert, dass Wasser in den Schuh eindringt, lässt die Füße aber dennoch „atmen“, idealer Klimakomfort, höchster Tragekomfort, hält den Fuß trocken und warm, Sympatex® high2Out Klimamembran

TERRACARE

In Deutschland nachhaltig hergestelltes Leder nach hohen sozialen und ökologischen Standards. Mit dem Kauf von Sicherheitsschuhen, die aus terracare®-Leder gefertigt werden, unterstützt man also aktiv die Reduzierung von CO2-Emissionen.

TEXTILFUTTER

Textilfutter ist atmungsaktiv und sehr hautfreundlich. Durch die Fähigkeit viel Schweiß aufzunehmen bzw. abzugeben sorgt es für eine gute Klimaregulation im Schuh.

TEXTILNETZEINSÄTZE

Textilnetzeinsätze sind Textilmaterialien die feine Löcher haben und sind somit sehr luftdurchlässig und atmungsaktiv.

THINSULATE INSULATION

Die einzigartige Mikrofaser ThinsulateTM Insulation ist dünn, wärmend und leicht. Die Faser ist ca. 10 mal kleiner als andere, vergleichbare Fasern, das heißt, sie schließt wesentlich besser Luft ein. Je mehr Luft eingeschlossen wird, desto effizienter die Isolierung durch die Reflexion der körpereigenen Wärme.

TOP GRIP

Extra rutschsichere Profillaufsohle.

TPU

TPU (thermoplastisches Polyurethan) ist eine besondere Form des Polyurethans (PUR/PU). Es ist besonders robust, abriebfest und elastisch und besteht nicht wie herkömmliches Polyurethan aus zwei Komponenten, die miteinander zu einem Schaum reagieren, sondern aus einem Granulat, das thermisch verformt wird. TPU ist daher deutlich leistungsfähiger. Der Werkstoff ist in allen Eigenschaften, die einen Sicherheitsschuh auszeichnen – Abrieb, Rutschhemmung, Dauerbiegeverhalten – entscheidend besser als das herkömmliche Polyurethan.

TPU ÜBERKAPPE

Der TPU-Spitzenschutz wird direkt an den Schuh angespritzt und somit fest mit dem Schuh verarbeitet. Dadurch bleibt das Obermaterial im Frontbereich des Schuhs dauerhaft vor Abrieb geschützt und die Lebensdauer des Sicherheitsschuhs wird erhöht.

TPU/PU SOHLE ERGO-ACTIVE MIT TPU-DREHPUNKTEN

Die TPU/PU Sohle ERGO-ACTIVE mit TPU-Drehpunkten ist eine Zweischichten-Profilsohle. Sie ist antistatisch und besitzt eine gute Rutschfestigkeit. Der weiche PU-Kern in der Zwischensohle sorgt für eine gute Stoßabsorption und hohen Tragekomfort. Die Laufsohle besteht aus TPU und ist besonders abriebfest, öl- und kraftstoffbeständig sowie hitzebeständig bis ca. 130°C und kälteflexibel bis ca. -30°C. Die ergonomische Laufsohle basiert auf dem SAFETY-GRIP Sohlenkonzept und ist angepasst an die natürliche Bewegung des Fußes. Die eingearbeiteten Drehpunkte reduzieren Reibungswiderstände in der Drehung auf ein Minimum.

TPU/PU SOHLE SPORTICS

Die TPU/PU Sohle SPORTICS ist eine Zweischichten-Profilsohle. Sie ist antistatisch und besitzt eine gute Rutschfestigkeit. Der weiche PU Kern in der Zwischensohle sorgt für eine gute Stoßabsorption und hohen Tragekomfort. Die Laufsohle besteht aus TPU und ist besonders abriebfest, öl- und kraftstoffbeständig sowie hitzebeständig bis ca. 130°C und kälteflexibel bis ca. -30°C.

TPU/PU SOHLE TRAINERS

Die TPU/PU Sohle TRAINERS ist eine Zweischichten-Profilsohle. Die Sohle ist farblich an den Schaft angepasst. Sie ist antistatisch und besitzt eine gute Rutschsicherheit. Der weiche PU Kern in der Zwischensohle sorgt für eine gute Stoßabsorption und hohen Tragekomfort. Die Laufsohle ist besonders abriebfest, öl- und kraftstoffbeständig sowie hitzebeständig bis 130°C und kälteflexibel bis -30°C.

UNTERSCHIED ESD-FÄHIGE UND ANTISTATISCHE SOFTVLIES-BRANDSOHLE

Der Unterschied zwischen beiden Brandsohlen ist der Durchgangswiderstand. Ein ESD-Schuh besitzt einen vorgeschriebenen Durchgangswiderstand.

UNTERSCHIEDE DER EINLEGESOHLEN

Die Einlegesohlen unterscheiden sich nach Komfort und Funktion. b-dynamic oder ERGO-AVTIVE Einlegesohlen unterstützen etwa den Fuß und geben ihm mehr Sicherheit im Schuh.

UNTERSCHIEDE VON FERTIGUNGSVERFAHREN BEI SOHLEN

Hier unterscheidet man 4 verschiedene Fertigungsverfahren. Sohlen können angeklebt werden, die so genannte AGO-Machart. Hierbei werden Schaft und Brandsohle miteinander verklebt und anschließend wird die Laufsohle unter den Schaft geklebt.
Eine andere Machart ist das Anspritzen/Anvulkanisieren der Sohlen an den Schaft. Hierbei wird die Brandsohle an den Schaft geklebt oder gestrobelt (mit einer Zick-Zack-Naht am Schaft befestigt). Anschließend wird der Schaft in eine Form gestellt, in der die Sohle angepritzt wird. Hier wird erhitztes Sohlenmaterial (z. B. Gummi oder Polyurethan) in die Form geleitet, welches dann in der Form erkalten muss und sich im Erkaltungsprozess mit Schaftrand und Sohle verbindet. Die Form bestimmt das Profil der Sohle.
Sohlen können aber auch angenäht werden. Bei angenähten Sohlen wird unterschieden zwischen „durchgenähter Machart“ und „rahmengenähter Machart“. Bei der durchgenähten Machart wird nach Entfernung des Leistens durch die Brandsohle und den Schaftrand hindurch die Laufsohle angenäht. Bei der rahmengenähten Machart dagegen wird unter die Brandsohle eine Kante geklebt und im nächsten Arbeitsschritt mit Hilfe eines Lederbands an den Schaft genäht. Zuletzt wird die Laufsohle an diese Kante genäht. Die letzte Machart, holzgenagelte Schuhe, wird heute kaum noch angewandt. Bei holzgenagelten Schuhen wird die Laufsohle mit Hilfe von Holzstiften an der Brandsohle befestigt.

VELOURSLEDER

Veloursleder ist ein Sammelbegriff für Ledersorten mit aufgerauter Oberfläche, die auf der Fleisch- oder der Narbenseite angeschliffen werden. Veloursleder ist aus narbigen Häuten oder Fleischspalt gefertigt; die Fleischseite ist geschliffen und außenliegend. Üblicherweise versteht man unter Veloursleder Fleischspalt-Häute, die an der zur Narbenseite liegenden Seite bearbeitet (dolliert) werden. Vollnarbige Leder, die an der Fleischseite bearbeitet werden, bezeichnet man als Sämischleder.

VERBESSERTE STABILITÄT IM FERSENBEREICH

Eine verbesserte Stabilität im Fersenbereich bewirkt einen sicheren Halt im Schuh und mehr Tragekomfort. Dieser Effekt wird oft durch verbesserte Einlegesohlen oder Verstärkungen im Fersenbereich erreicht.

VIBRAM

Vibram ist ein Sohlenhersteller.

VIBRAM MONOWRAP

Bei der Vibram Monowrap Technologie wird in der Sohle ein Stabilisator eingearbeitet. Dieser stabilisiert das Fußgelenk.

VOLLLEDER

Das Vollleder ist der Teil des Leders, der die Narbenschicht trägt und wird auch als Narbenleder bezeichnet.

VOLLNARBIGES LEDER

Es handelt sich um Leder, die nach der Verarbeitung noch die ganze Narbenschicht haben, d. h. die Narbenschicht wird nicht korrigiert.

VOLLRINDLEDER

Vollrindleder wird aus der zur Haarseite gelegenen Hautschicht des Rindes gewonnen. Beim Bearbeiten oder Spalten wird die Fleischseite bearbeitet und die Narbenseite bleibt außen.

VOLLRINDLEDER CALZIUMCHLORIDBESTÄNDIG

Dieses spezielle Vollrindleder ist beständig gegen Calziumchlorid. Dieses Oberleder ist besonders geeignet für Sicherheitsschuhe die im Bergbau verwendet werden.

VORTEILE VON LEDER

Vorteile: Langlebigkeit, hoher Tragekomfort, geringer Abrieb, Schutz vor Wind und Regen, reißfest, robust, atmungsaktiv, nachwachsender Rohstoff.

VULKANISIEREN

Unter Vulkanisieren versteht man den Vorgang, wenn aus Naturkautschuk durch Zugabe von Schwefel unter dem Einfluss von Hitze und Druck Gummi gemacht wird. Das Vulkanisieren wurde von Charles Goodyear entdeckt.

WEIT

Weite Passform für einen normalen bis kräftigen Fuß.

WELLMAXX

Dank dem revolutionären Sohlenkern aus dem innovativen expandierten thermoplastischen Polyurethan Infinergy® erfahren Sie ein völlig neues Laufgefühl.

WIE WIRD EIN SCHUH GEFERTIGT?

An erster Stelle wird das Design des Schuhs festgelegt. Dazu wird eine Zeichnung angefertigt. Anhand der Zeichnung werden die einzelnen Teile des Schaftes als Schablone gefertigt. Mit den Schablonen können jetzt die einzelnen Teile aus Leder oder anderen Materialien gestanzt werden. Die einzelnen Teile werden dann miteinander vernäht. So entsteht Schritt für Schritt der Schaft. Wenn Ober- und Futtermaterialien zusammengenäht oder verklebt sind, kann der eigentliche Schuhbau beginnen. Der Schaft wird über den Leisten gezogen, der formgebend für den Schuh ist. Dann wird von unten die Brandsohle befestigt. Diese wird entweder verklebt oder an den Schaft genäht. Anschließend kommt noch die Laufsohle unter den Schaft, was in verschiedenen Macharten geschehen kann. Die Laufsohle kann angespritzt, angeklebt, angenäht oder genagelt werden.

WIE WIRD SCHNITTSCHUTZ ERREICHT?

Schnittschutz wird durch die Verarbeitung von mehreren Lagen Kevlar zwischen Futter und Obermaterial erreicht.

WINTERFUTTER WEBLAMM

Winterfutter Weblamm vermittelt einen angenehmen Tragekomfort. Zudem kann es eine große Menge Schweiß aufnehmen, ist hautfreundlich und verfügt über eine gute Atmungsaktivität.

WRU

WRU ist das Symbol für die Erfüllung der Zusatzanforderung Beständigkeit des Schuhoberteils gegen Wasserdurchtritt und -aufnahme (engl. Water-Resistant Upper).

ZERTIFIZIERUNG NACH DGUV REGEL 112-191 (BGR 191)

DGUV Regel 112-191 (BGR 191) ist eine berufsgenossenschaftliche Regel für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit. Sie bezieht sich auf die Benutzung von Fuß- und Knieschutz. ELTEN angebotene für verschiedene Modelle, die vorab geprüft wurden, eine orthopädische Veränderung und orthopädische Einlagen an.

ZWEISCHICHTEN-PROFILSOHLE

Bei einer Zweischichten-Profilsohle besteht die Sohle aus einer Zwischensohle und einer Laufsohle. Dabei ist die Zwischensohle meist etwas weicher und für die Dämpfung zuständig, während die Laufsohle direkten Kontakt mit dem Untergrund aufweist und für Rutschsicherheit sowie Beständigkeit gegenüber Hitze, Öl oder Chemikalien zuständig ist.

ZWICKEINSCHLAG

Unter dem Zwickeinschlag versteht man eine Zugabe des Obermaterials am unteren Schaftrand. Je nach Machart des Schuhs ist der Zwickeinschlag rundherum vorhanden oder nur im Bereich des Blattes unterhalb der Zehenschutzkappe.

ZWICKEN

Als Zwicken bezeichnet man das Umlegen des Oberleders der Schuhspitze um die Stahlkappe.

ZWISCHENSOHLE

Die Zwischensohle erfüllt meist die Dämpfungs- und Stoßabsorptionsfunktion.

AGIS Industrie Service GmbH & Co. KG

Schiefbahner Str. 14
41748 Viersen
Tel.: +49(0) 2162-24998-0
Fax: +49(0) 2162-24998-10
E-Mail: info@agis-germany.com
Internet: https://www.agis-onlineshop.de

PPE Stores GmbH

Sudetenstraße 7
87600 Kaufbeuren
Tel.: +49 (0)83 41 / 96 79 3-0
Fax: +49 (0)83 41 / 96 79 3-99
E-Mail: service@genxtreme.de
Internet: www.genxtreme.de

baiverk − Beiwerk fürs Handwerk

Tel.: +49 (0)25 71 / 16-116
E-Mail: info@baiverk.de
Internet: www.baiverk.de

PCH Technischer Handel GmbH

Wetzlarer Straße 14
14482 Potsdam
Tel.: +49 (0)3 31 / 70 93 311
Fax: +49 (0)3 31 / 70 93 279
E-Mail: service@pch-24.de
Internet: www.pch-shop.de

Workwear Heroes oHG

Amstetter Str. 24
70329 Stuttgart
Tel.: +49 (0)7 11 / 21 72 80-40
Fax: +49 (0)7 11 / 21 72 80-49
E-Mail: kundendienst@workwear-heroes.de
Internet: https://www.workwear-heroes.de

ELTEN Produkte in meiner Nahe, Versandkosten und Lieferung

Aachen ELTEN Produkte | Arnsberg ELTEN Produkte | Aalen ELTEN Produkte | Aschaffenburg ELTEN Produkte | Augsburg ELTEN Produkte | Bamberg ELTEN Produkte | Bayreuth ELTEN Produkte | Bergisch Gladbach ELTEN Produkte | Berlin ELTEN Produkte | Bielefeld ELTEN Produkte | Bocholt ELTEN Produkte | Bochum ELTEN Produkte | Bonn ELTEN Produkte | Bottrop ELTEN Produkte | Brandenburg an der Havel ELTEN Produkte | Braunschweig ELTEN Produkte | Bremen (Stadt) ELTEN Produkte | Bremerhaven ELTEN Produkte | Castrop-Rauxel ELTEN Produkte | Celle ELTEN Produkte | Chemnitz ELTEN Produkte | Cottbus ELTEN Produkte | Darmstadt ELTEN Produkte | Delmenhorst ELTEN Produkte | Detmold ELTEN Produkte | Dinslaken ELTEN Produkte | Dormagen ELTEN Produkte | Dorsten ELTEN Produkte | Dortmund ELTEN Produkte | Dresden ELTEN Produkte | Duisburg ELTEN Produkte | Düren ELTEN Produkte | Düsseldorf ELTEN Produkte | Erfurt ELTEN Produkte | Erlangen ELTEN Produkte | Essen ELTEN Produkte | Esslingen ELTEN Produkte | Flensburg ELTEN Produkte | Frankfurt (Main) ELTEN Produkte | Freiburg ELTEN Produkte | Fulda ELTEN Produkte | Fürth ELTEN Produkte | Gelsenkirchen ELTEN Produkte | Gera ELTEN Produkte | Gießen ELTEN Produkte | Gladbeck ELTEN Produkte | Grevenbroich ELTEN Produkte | Göttingen ELTEN Produkte | Gütersloh ELTEN Produkte | Hagen ELTEN Produkte | Halle ELTEN Produkte | Hamburg ELTEN Produkte | Hamm ELTEN Produkte | Hanau ELTEN Produkte | Hannover ELTEN Produkte | Heidelberg ELTEN Produkte | Heilbronn ELTEN Produkte | Herford ELTEN Produkte | Herne ELTEN Produkte | Herten ELTEN Produkte | Hildesheim ELTEN Produkte | Ingolstadt ELTEN Produkte | Iserlohn ELTEN Produkte | Jena ELTEN Produkte | Kaiserslautern ELTEN Produkte | Karlsruhe ELTEN Produkte | Kassel ELTEN Produkte | Kempten ELTEN Produkte | Kerpen ELTEN Produkte | Kiel ELTEN Produkte | Koblenz ELTEN Produkte | Konstanz ELTEN Produkte | Krefeld ELTEN Produkte | Köln ELTEN Produkte | Landshut ELTEN Produkte | Leipzig ELTEN Produkte | Leverkusen ELTEN Produkte | Lippstadt ELTEN Produkte | Ludwigsburg ELTEN Produkte | Ludwigshafen ELTEN Produkte | Lübeck ELTEN Produkte | Lüdenscheid ELTEN Produkte | Lüneburg ELTEN Produkte | Lünen ELTEN Produkte | Magdeburg ELTEN Produkte | Mainz ELTEN Produkte | Mannheim ELTEN Produkte | Marburg ELTEN Produkte | Marl ELTEN Produkte | Minden ELTEN Produkte | Moers ELTEN Produkte | Mönchengladbach ELTEN Produkte | Mülheim (Ruhr) ELTEN Produkte | München ELTEN Produkte | Neubrandenburg ELTEN Produkte | Neumünster ELTEN Produkte | Neuss ELTEN Produkte | Neuwied ELTEN Produkte | Norderstedt ELTEN Produkte | Nürnberg ELTEN Produkte | Oberhausen ELTEN Produkte | Offenbach ELTEN Produkte | Oldenburg ELTEN Produkte | Osnabrück ELTEN Produkte | Paderborn ELTEN Produkte | Pforzheim ELTEN Produkte | Plauen ELTEN Produkte | Potsdam ELTEN Produkte | Ratingen ELTEN Produkte | Recklinghausen ELTEN Produkte | Regensburg ELTEN Produkte | Remscheid ELTEN Produkte | Reutlingen ELTEN Produkte | Rheine ELTEN Produkte | Rosenheim ELTEN Produkte | Rostock ELTEN Produkte | Rüsselsheim ELTEN Produkte | Saarbrücken ELTEN Produkte | Salzgitter ELTEN Produkte | Schwerin ELTEN Produkte | Siegen ELTEN Produkte | Sindelfingen ELTEN Produkte | Solingen ELTEN Produkte | Stuttgart ELTEN Produkte | Trier ELTEN Produkte | Troisdorf ELTEN Produkte | Tübingen ELTEN Produkte | Ulm ELTEN Produkte | Velbert ELTEN Produkte | Viersen ELTEN Produkte | Villingen-Schwenningen ELTEN Produkte | Weimar ELTEN Produkte | Wesel ELTEN Produkte | Wiesbaden ELTEN Produkte | Wilhelmshaven ELTEN Produkte | Würzburg ELTEN Produkte | Wolfsburg ELTEN Produkte | Worms ELTEN Produkte | Wuppertal ELTEN Produkte | Zwickau ELTEN Produkte.

PosrednikvGermany – Germany, Europa, USA and China Online Shopping. Mediator “Posrednik v Germany”
posrednikvgermany.com
Unser Informationsangebot wird ständig erweitert und aktualisiert.
Wir bemühen uns, auf dieser Website richtige und vollständige Informationen zur Verfügung zu stellen.
Wegen der Fülle an Daten und den häufigen Aktualisierungen können wir jedoch keine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen auf dieser Website übernehmen.
Dies gilt insbesondere für alle Verbindungen (“Links”), auf die diese Website direkt oder indirekt verweist.
Wir sind für den Inhalt einer Seite, die mit einem solchen Link erreicht wird, nicht verantwortlich.
Irrtümer und Preisänderungen ausdrücklich vorbehalten!
Vielen Dank für Ihren Besuch auf unserer Website! Bitte kommen Sie oft zurück, da wir jeden Tag neue Online-Shops hinzufügen.